Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Organisation und Aufbau der Europäischen Union

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 1,0, Hochschule ... Weiterlesen
20%
17.90 CHF 14.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 1,0, Hochschule Mittweida (FH), Sprache: Deutsch, Abstract: Der Gedanke einer Einigung Europas entstand als Folge des zweiten Weltkrieges. Ein Zusammenschluss sollte Europa jemals wieder vor einem Krieg und der damit verbundenen Zerstörungen schützen. Der Ursprung der heutigen Europäische Union (EU) ist auf den Schumann-Plan von 1950 zurückzuführen. Heute hat die EU 27 Mitgliedsstaaten und stellt einen Lebensraum für rund 490 Millionen Einwohner dar. Die EU ist kein Staat, sondern eine bedeutsame Organisation. Es wurden gemeinschaftliche Organe eingerichtet, denen die Mitgliedsstaaten Teile ihrer Souveränitäten abgetreten haben, um demokratische Entscheidungen auf europäischer Ebene zu treffen. Sie vertritt die gemeinschaftlichen, nationalen und bürgerlichen Interessen und ist bestrebt die Wahrung des Friedens und des Wohlstandes für alle Bürger sicherzustellen. Doch die EU rotiert wie ein Rad, Stillstand gibt es nicht. Ständig werden Erneuerungen, Fortentwicklungen und Anpassungen, die dem Internationalisierungszeitalter gerecht werden sollen, vorgeschlagen, diskutiert und gegebenenfalls durchgesetzt. Es tritt jedoch längst nicht alles in Kraft, denn manchmal muss auch die EU wieder einen Schritt zurück treten. Die EU muss sich einig werden, wo ihre künftigen Grenzen liegen und welche Staaten Mitglieder werden dürfen und welche nicht. Wie aktuell dieses Thema ist sieht man an der heftigen Diskussion über die Fortführung der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. Aus wirtschaftlicher Sicht hat die EU einen hohen Integrationsgrad erreicht. Im Gegensatz dazu herrscht in der Sozial-, Außen- und Sicherheitspolitik noch große Uneinigkeit. Wie die Prozesse der Integration, der Verfassung und der Grenzen letztendlich ausgehen, kann heute noch niemand sagen. Vielleicht sind wir ja eines Tages die "Vereinigten S Studienarbeit aus dem Jahr 2008 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Europäische Union, Note: 1,0, Hochschule Mittweida (FH), Sprache: Deutsch, Abstract: Der Gedanke einer Einigung Europas entstand als Folge des zweiten Weltkrieges. Ein Zusammenschluss sollte Europa jemals wieder vor einem Krieg und der damit verbundenen Zerstörungen schützen. Der Ursprung der heutigen Europäische Union (EU) ist auf den Schumann-Plan von 1950 zurückzuführen. Heute hat die EU 27 Mitgliedsstaaten und stellt einen Lebensraum für rund 490 Millionen Einwohner dar. Die EU ist kein Staat, sondern eine bedeutsame Organisation. Es wurden gemeinschaftliche Organe eingerichtet, denen die Mitgliedsstaaten Teile ihrer Souveränitäten abgetreten haben, um demokratische Entscheidungen auf europäischer Ebene zu treffen. Sie vertritt die gemeinschaftlichen, nationalen und bürgerlichen Interessen und ist bestrebt die Wahrung des Friedens und des Wohlstandes für alle Bürger sicherzustellen. Doch die EU rotiert wie ein Rad, Stillstand gibt es nicht. Ständig werden Erneuerungen, Fortentwicklungen und Anpassungen, die dem Internationalisierungszeitalter gerecht werden sollen, vorgeschlagen, diskutiert und gegebenenfalls durchgesetzt. Es tritt jedoch längst nicht alles in Kraft, denn manchmal muss auch die EU wieder einen Schritt zurück treten. Die EU muss sich einig werden, wo ihre künftigen Grenzen liegen und welche Staaten Mitglieder werden dürfen und welche nicht. Wie aktuell dieses Thema ist sieht man an der heftigen Diskussion über die Fortführung der Beitrittsverhandlungen mit der Türkei. Aus wirtschaftlicher Sicht hat die EU einen hohen Integrationsgrad erreicht. Im Gegensatz dazu herrscht in der Sozial-, Außen- und Sicherheitspolitik noch große Uneinigkeit. Wie die Prozesse der Integration, der Verfassung und der Grenzen letztendlich ausgehen, kann heute noch niemand sagen. Vielleicht sind wir ja eines Tages die "Vereinigten Staaten von Europa". Um die Wirkungsweise der EU zu erklären und ein besseres Verständnis zu legen, werden im Folgenden das Drei-Säulenmodell der EU sowie auf die wichtigsten Organe vorgstellt.

Autorentext
Felix Merz, geboren 1987, studierte von 2005 bis 2009 an der Hochschule Mittweida Betriebswirtschaftslehre mit Schwerpunkt Banking/Finance und International Management. Nach dem erfolgreichen Abschluss zum Diplom-Betriebswirt (FH) absolvierte der Autor bis 2012 das Masterstudium (M.Sc.) in Management and Organisation Studies an der Technischen Universität Chemnitz und schloss dieses mit Prädikat ab. Im Rahmen seiner Studien entwickelte er ein besonderes Interesse an der Kultur und Wirtschaft des asiatischen Wirtschaftsraumes im allgemeinen und der Volksrepublik China im besonderen. Felix Merz ist wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Hochschule Mittweida.

Produktinformationen

Titel: Organisation und Aufbau der Europäischen Union
Autor:
EAN: 9783640638000
ISBN: 978-3-640-63800-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 49g
Größe: H220mm x B149mm x T2mm
Jahr: 2010
Auflage: 1. Auflage