Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Ein Habitat wird unwohnlich

  • Kartonierter Einband
  • 104 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das Buch "Ein Habitat wird unwohnlich" beschäftigt sich mit der Entwicklung des Auerwildhabitates (Tetrao urogallus L.) ... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Das Buch "Ein Habitat wird unwohnlich" beschäftigt sich mit der Entwicklung des Auerwildhabitates (Tetrao urogallus L.) im Schlegelwald bei Vöhrenbach im Ostschwarzwald von 1910 bis 2002. Hier konnten Anfang des 20. Jahrhunderts noch mit die meisten Hähne im Schwarzwald beobachtet werden. Dagegen gilt der Bestand aktuell als erloschen. Als Grund wird eine Verschlechterung der Habitatqualität durch zunehmenden Dichtschluss der Waldbestände angenommen. Es wird die These aufgestellt, dass der Wald im Untersuchungsgebiet früher lichter war. Zur Rekonstruktion der früheren Habitatverhältnisse, wurden Forsteinrichtungswerke und Luftbilder ausgewertet. Das Ergebnis ist, dass eine deutliche Abnahme der Habitatqualität stattgefunden hat, was hauptsächlich in einer Zunahme des Kronendeckungsgrades begründet ist. Möglichkeiten zur Verbesserung der Habitatqualität werdem am Schluss des Buches aufgezeigt.

Autorentext

Felix Gaschick, geboren 1980 in Essen ist Diplom Forstingenieur und studierte an der Hochschule für Forstwirtschaft in Rottenburg. Wegen seiner Faszination für das Auwerwild widmete er seine Diplomarbeit dieser selten gewordenen Vogelart. Zudem brachte sich der Autor auch bei Telemetrieprojekten für das Auerwildmonitoring im Schwarzwald ein.



Klappentext

Das Buch "Ein Habitat wird unwohnlich" beschäftigt sich mit der Entwicklung des Auerwildhabitates (Tetrao urogallus L.) im Schlegelwald bei Vöhrenbach im Ostschwarzwald von 1910 bis 2002. Hier konnten Anfang des 20. Jahrhunderts noch mit die meisten Hähne im Schwarzwald beobachtet werden. Dagegen gilt der Bestand aktuell als erloschen. Als Grund wird eine Verschlechterung der Habitatqualität durch zunehmenden Dichtschluss der Waldbestände angenommen. Es wird die These aufgestellt, dass der Wald im Untersuchungsgebiet früher lichter war. Zur Rekonstruktion der früheren Habitatverhältnisse, wurden Forsteinrichtungswerke und Luftbilder ausgewertet. Das Ergebnis ist, dass eine deutliche Abnahme der Habitatqualität stattgefunden hat, was hauptsächlich in einer Zunahme des Kronendeckungsgrades begründet ist. Möglichkeiten zur Verbesserung der Habitatqualität werdem am Schluss des Buches aufgezeigt.

Produktinformationen

Titel: Ein Habitat wird unwohnlich
Untertitel: Die Entwicklung des Auerwildhabitates (Tetraourogallus L.) im Schlegelwald bei Vöhrenbach
Autor:
EAN: 9783639081039
ISBN: 978-3-639-08103-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VDM Verlag Dr. Müller e.K.
Genre: Ökologie
Anzahl Seiten: 104
Gewicht: 171g
Größe: H220mm x B150mm x T6mm
Jahr: 2013
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen