Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Supervision nach gewaltsamen Übergriffen

  • Kartonierter Einband
  • 76 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden im Rahmen des beruflichen Betreuungsalltags mit Kundinnen und Kunden mit besonderen Bedürf... Weiterlesen
20%
34.90 CHF 27.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden im Rahmen des beruflichen Betreuungsalltags mit Kundinnen und Kunden mit besonderen Bedürfnissen immer wieder mit gewaltsamen Übergriffen konfrontiert. Dies löst bei allen Systembeteiligten eine gewisse Ratlosigkeit aus; oftmals wird den Betroffenen in dieser Akutsituation Einzelsupervision angeboten und angeraten. Diese Arbeit setzt sich mit der Bearbeitung von solchen Übergriffen in Theorie und Praxis auseinander und untersucht den Zusammenhang vom Zeitpunkt der Inanspruchnahme mit der Nachhaltigkeit der Veränderung.

Autorentext

Ernst Andreas Leidinger, geb.1970 in Wels.Nach seiner Matura absolvierte er die Sozialakademie in Linz. Das Masterstudium schloß er 2008 ab.Seine beruflichen Tätigkeiten führten ihn von der Straffälligenhilfe in die psychiatrische Nachsorge, wo er seit mehr als 20 Jahren innovative Konzepte konzipiert und realisiert.

Produktinformationen

Titel: Supervision nach gewaltsamen Übergriffen
Untertitel: Besteht ein Zusammenhang zwischen Nachhaltigkeit von Supervision und der Zeitspanne zw. Übergriff und Inanspruchnahme
Autor:
EAN: 9783639842098
ISBN: 978-3-639-84209-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 76
Gewicht: 135g
Größe: H221mm x B149mm x T12mm
Jahr: 2015