Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Rechnergestützte Planung von Durchlaufregallagern

  • Kartonierter Einband
  • 160 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
In eine neue fundierte Lagerplanung flieSen die mit bereits ausgefUhr ten Anlagen und Systemen gesammelten Erfahrungen ein. Diese ... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

In eine neue fundierte Lagerplanung flieSen die mit bereits ausgefUhr ten Anlagen und Systemen gesammelten Erfahrungen ein. Diese lei ten sich wesentlich - nachdem das Lagersystem in Betrieb genommen wurde - beim Vergleich der vorher aufgestellten Funktionsannahmen mit den tatsachlich registrierten Betriebsdaten abo Diese vergleichende Analyse liefert wichtige Aufschlusse uber die Synthese theoretischer Erkenntnisse und deren praktischer Bewahrung im taglichen Betrieb des Lagersystems. Nicht zuletzt darin liegt der entscheidende BeurteilungsmaBstab far die Quali tat einer jeden Planung. AuSer Erfahrungswerten beracksichtigt eine Lagerplanung in der Regel heute auch die von der Forschung und Technik gebotenen zukunftsweisen den Entwicklungen: Planungen sind daher ein Spiegelbild, das den er reichten Stand der Technik und die zu erwartenden Entwicklungen kom mender Jahre transparent erscheinen laet. Lagerplanungen vollziehen sich in mehreren Schritten, fur die zahlrei che Ablaufkonzepte existieren (vgl. u.a. VDI-Richtlinie 2697, 7/1982; HEUER 1976, S. 1019-1022; RUPPER 1980, S. 574 ff.; RUPP 1980, S. 23-26). In diesen Konzepten wird in der Regel zwischen Grob-, Fein- und AusfUh rungsplanung unterschieden (vgl. Abb. 1). Hinsichtlich der Beeinfluebarkeit der Investition im Rahmen der Lager planung ist eine exponentiell abfallende Tendenz zu erkennen (vgl. z.B. FRANZIUS u.a. 1981, S. 3ff.); die kumulierten Investitionsbetrage stei gen in der Mitte der Realisierungsphase stark an.

Klappentext

In eine neue fundierte Lagerplanung flieSen die mit bereits ausgefUhr­ ten Anlagen und Systemen gesammelten Erfahrungen ein. Diese lei ten sich wesentlich - nachdem das Lagersystem in Betrieb genommen wurde - beim Vergleich der vorher aufgestellten Funktionsannahmen mit den tatsachlich registrierten Betriebsdaten abo Diese vergleichende Analyse liefert wichtige Aufschlusse uber die Synthese theoretischer Erkenntnisse und deren praktischer Bewahrung im taglichen Betrieb des Lagersystems. Nicht zuletzt darin liegt der entscheidende BeurteilungsmaBstab far die Quali­ tat einer jeden Planung. AuSer Erfahrungswerten beracksichtigt eine Lagerplanung in der Regel heute auch die von der Forschung und Technik gebotenen zukunftsweisen­ den Entwicklungen: Planungen sind daher ein Spiegelbild, das den er­ reichten Stand der Technik und die zu erwartenden Entwicklungen kom­ mender Jahre transparent erscheinen laet. Lagerplanungen vollziehen sich in mehreren Schritten, fur die zahlrei­ che Ablaufkonzepte existieren (vgl. u.a. VDI-Richtlinie 2697, 7/1982; HEUER 1976, S. 1019-1022; RUPPER 1980, S. 574 ff.; RUPP 1980, S. 23-26). In diesen Konzepten wird in der Regel zwischen Grob-, Fein- und AusfUh­ rungsplanung unterschieden (vgl. Abb. 1). Hinsichtlich der Beeinfluebarkeit der Investition im Rahmen der Lager­ planung ist eine exponentiell abfallende Tendenz zu erkennen (vgl. z.B. FRANZIUS u.a. 1981, S. 3ff.); die kumulierten Investitionsbetrage stei­ gen in der Mitte der Realisierungsphase stark an.



Inhalt

Inhaltsübersicht.- 1. Einleitung.- 2. Aufgabenstellung und Zielsetzung.- 2.1 Aufgabenstellung.- 2.2 Stand der Forschung.- 2.3 Zielsetzung und Abgrenzung des Untersuchungsbereiches.- 3. Grobplanungs-Aspekte bei der Vorauswahl von Durchlaufregallagersystemen.- 3.1 Standortbestimmung.- 3.2 Sicherung von palettisierten Ladeeinheiten gegen Verrutschen der Ladung.- 3.3 Bewertung von Durchlaufregallagersystemen unter systemtechnischen Gesichtspunkten.- 3.4 Betrachtungen zur Rechnersteuerung.- 3.5 Bedeutung des Brandschutzes.- 4. Entwicklung des Planungsmodells.- 4.1 Dem Programmsystem DURLAG vorgeschaltete Programmsystemmodule.- 4.2 Realisierung des Programmsystems DURLAG zur Bestimmung wirtschaftlicher Durchlauf-regallagersysteme.- 4.2.1 Bestimmung der Planungsgrundlagen.- 4.2.2 Festlegen des Kapazitätsbedarfs.- 4.2.3 Festlegen der Umschlagsleistung.- 4.3 Entwicklung des Lagerlayouts.- 4.3.1 Variation der Anzahl übereinanderliegender Kanäle.- 4.3.2 Variation der Lagerordnung.- 4.3.3 Variation der Kanallänge (Fassungsvermögen pro Kanal).- 4.3.4 Berechnen der Regalabmessungen.- 4.4 Bestimmung des Transportmittelbedarfs und der Lagergebäudeabmessungen.- 4.4.1 Variation der einzusetzenden Regalbediengeräte.- 4.4.2 Weg-Zeit-optimierte Artikelverteilung auf die Kanäle.- 4.4.3 Berechnung der Spielzeiten.- 4.4.3.1 Fahr- und Hubzeiten für das Ein- und Auslagern.- 4.4.3.2 Berechnung der Verweilzeiten.- 4.4.3.3 Berechnung der Wartezeiten.- 4.4.4 Berechnen des Regalbediengerätebedarfs für die Ein- und Auslagerzone.- 4.4.5 Berechnen von Lagergebäudeabmessungen.- 4.5 Berechnen von Lagerkennzahlen und Berechnen des Personalbedarfs.- 4.6 Wirtschaftlichkeitsbetrachtungen.- 4.6.1 Investitionsbeträge.- 4.6.1.1 Investitionsbeträge für das Grundstück.- 4.6.1.2 Investitionsbetrage für das Lagergebäude (Bodenplatte, Hallenwände und Lagerdach).- 4.6.1.3 Investitionsbetrage für die Lagereinrichtung.- 4.6.1.4 Investitionsbeträge für klimatechnische Einrichtungen und Brandschutz.- 4.6.1.5 Investitionsbeträge für lagerinterne Transportmittel/Regalbediengeräte (mit Rechnersteuerung).- 4.7 Lagerkosten (Kapitaldienstkosten und Betriebskosten).- 4.7.1 Abschreibungen.- 4.7.2 Zinsen.- 4.7.3 Steuern.- 4.7.4 Versicherungen.- 4.7.5 Energiekosten.- 4.7.6 Instandhaltungskosten.- 4.7.7 Personalkosten.- 4.7.8 Kosten der externen Lagerung.- 5. Einsatz der Methode in einem praktischen Untersuchungsfall.- 5.1 Kennzeichnung des Untersuchungsfalles.- 5.1.1 Beschreibung des untersuchten Lagersystems.- 5.1.2 Analyse des Artikelsortiments.- 5.2 Versuchsplan zur Ermittlung eines wirtschaftlichen Durchlaufregallagersystems.- 5.3 Ergebnisse der Planungsrechnungen.- 6. Zusammenfassung.- 7. Literaturverzeichnis.- 8. Verzeichnis der verwendeten Formelzeichen und Eigennamen.- 9. Anhang.

Produktinformationen

Titel: Rechnergestützte Planung von Durchlaufregallagern
Autor:
EAN: 9783540161608
ISBN: 978-3-540-16160-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Management
Anzahl Seiten: 160
Gewicht: 241g
Größe: H229mm x B152mm x T8mm
Jahr: 1986