Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Organisation des mittelständischen Betriebes

  • Kartonierter Einband
  • 192 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Den Sinn meiner Arbeit über die Organisation des mittelständischen Betrie bes sehe ich darin, eine Lücke im Schrifttum zu füllen. ... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Den Sinn meiner Arbeit über die Organisation des mittelständischen Betrie bes sehe ich darin, eine Lücke im Schrifttum zu füllen. Denn die umfang reiche Literatur, die sich mit betrieblichen Organisationsfragen befaßt, ist vornehmlich auf großbetriebliche Erfordernisse ausgerichtet und kaum für die Mittelstandsbetriebe zugeschnitten. Die Gestaltung des inneren Betriebs geschehens und die personelle Situation der Klein-und Mittelbetriebe wer den oft nur gestreift. Eine spezielle Betrachtung der Organisationsprobleme der Mittelstandsbetriebe, die auch die Vorbildung und geistig-fachliche Aus richtung des mittelständischen Unternehmers berücksichtigt, fehlt. Es entsteht der Eindruck, daß durch die steigende Betriebsgröße und die damit einher gehende weitreichende Arbeitsteilung der Großbetriebe manchen Autoren die Darstellung der ganzheitlichen Strukturzusammenhänge mittelständischer Betriebe weniger wichtig erscheint als die Systematisierung von Teilauf gaben und Funktionsinhalten großbetrieblicher Einheiten. Der grundlegende Wandel, der sich in dem vergangenen Jahrzehnt in den betriebswirtschaftlichen Bereichen der Produktion, der Verfahrens- und Betriebstechnik, der Sozialpolitik und im Führungsstil wirtschaftlich organisatorischer Einheiten vollzogen hat, macht die vorliegende Studie für das mittelständische Unternehmen aktuell. Die Untersuchung und die Dar stellung der Grundbegriffe der Betriebsorganisation, des Vorfeldes der Betriebsorganisation, des Aufbaus der Betriebsaufgabenorganisation und des Personalwesens mögen Anlaß zum Aufspüren technisch-ökonomischer und sozialer Zusammenhänge und ein Beitrag zur strukturierenden Gestaltung einer auf bestimmte Ordnungsprinzipien begründeten Gesamtorganisation mittelständischer Betriebe sein. Mein besonderer Dank gilt Herrn Professor Dr. Dr. h. c. Otto R. Schnuten haus, Berlin, der diese Arbeit durchgesehen und gefördert hat, sowie dem wohlwollenden Interesse der betriebswirtschaftlichen Abteilung des Instituts für Mittelstandsforschung in Köln.

Klappentext

Den Sinn meiner Arbeit über die Organisation des mittelständischen Betrie­ bes sehe ich darin, eine Lücke im Schrifttum zu füllen. Denn die umfang­ reiche Literatur, die sich mit betrieblichen Organisationsfragen befaßt, ist vornehmlich auf großbetriebliche Erfordernisse ausgerichtet und kaum für die Mittelstandsbetriebe zugeschnitten. Die Gestaltung des inneren Betriebs­ geschehens und die personelle Situation der Klein-und Mittelbetriebe wer­ den oft nur gestreift. Eine spezielle Betrachtung der Organisationsprobleme der Mittelstandsbetriebe, die auch die Vorbildung und geistig-fachliche Aus­ richtung des mittelständischen Unternehmers berücksichtigt, fehlt. Es entsteht der Eindruck, daß durch die steigende Betriebsgröße und die damit einher­ gehende weitreichende Arbeitsteilung der Großbetriebe manchen Autoren die Darstellung der ganzheitlichen Strukturzusammenhänge mittelständischer Betriebe weniger wichtig erscheint als die Systematisierung von Teilauf­ gaben und Funktionsinhalten großbetrieblicher Einheiten. Der grundlegende Wandel, der sich in dem vergangenen Jahrzehnt in den betriebswirtschaftlichen Bereichen der Produktion, der Verfahrens- und Betriebstechnik, der Sozialpolitik und im Führungsstil wirtschaftlich­ organisatorischer Einheiten vollzogen hat, macht die vorliegende Studie für das mittelständische Unternehmen aktuell. Die Untersuchung und die Dar­ stellung der Grundbegriffe der Betriebsorganisation, des Vorfeldes der Betriebsorganisation, des Aufbaus der Betriebsaufgabenorganisation und des Personalwesens mögen Anlaß zum Aufspüren technisch-ökonomischer und sozialer Zusammenhänge und ein Beitrag zur strukturierenden Gestaltung einer auf bestimmte Ordnungsprinzipien begründeten Gesamtorganisation mittelständischer Betriebe sein. Mein besonderer Dank gilt Herrn Professor Dr. Dr. h. c. Otto R. Schnuten­ haus, Berlin, der diese Arbeit durchgesehen und gefördert hat, sowie dem wohlwollenden Interesse der betriebswirtschaftlichen Abteilung des Instituts für Mittelstandsforschung in Köln.



Inhalt

Einleitung: Die Problemstellung.- Erster Teil Der Mittelstand.- I. Historische Entwicklung ab 1850.- 1. Die Geschichte des Mittelstandes im 19. und beginnenden 20. Jahrhundert.- 2. Entwicklung des Mittelstandsbegriffs und der Mittelstandsbetriebe in der Bundesrepublik.- a) Der Bericht über die Lage der Mittelschichten von 1960.- aa) Handwerk.- bb) Industrie.- cc) Groß- und Einzelhandel.- dd) Sonstiges Gewerbe.- b) Institut zur Mittelstandsforschung in Köln.- c) Die Intermarket-Untersuchung 1965/1966.- d) Industrieähnliche Betriebe.- II. Soziologische, ökonomische und statistische Abgrenzungsmerkmale.- III. Die Bedeutung der mittelständischen Betriebe am Markt.- 1. Einkauf (Beschaffung).- 2. Fertigung (Leistungserstellung).- 3. Vertrieb (Leistungsverwertung).- 4. Verwaltung.- Zweiter Teil Die Betriebsaufgabenorganisation.- A. Grundbegriffe der Betriebsorganisation.- I. Der Betrieb.- 1. "Betrieb" in der Betriebswirtschaftslehre.- 2. "Betrieb" in der Rechtssprache.- a) "Betrieb" im Arbeitsrecht.- b) Betrieb - Unternehmen.- c) "Betrieb" in der Gewerbeordnung.- II. Die Organisation.- III. Aufgabe - Funktion.- IV. Rationalisierung.- V. Betriebsorganisation.- VI. Grundformen von Betriebsorganisationen.- 1. Patriarchalisches Führungsprinzip.- 2. Lineares System.- 3. Funktionales System.- 4. Stab-Linien-System.- 5. Systemwandlungen und -vermischungen.- VII. Führung und Leitung.- VIII. Delegation.- IX. Struktur, Strukturwandel, Strukturkrise, Strukturpolitik, Infrastruktur.- B. Vorfeld der Betriebsorganisation.- I. Fundamente.- 1. Unternehmen - Unternehmer.- a) Das Unternehmen.- b) Der Unternehmer.- 2. Die Unternehmensziele.- 3. Zeitgemäße Unternehmensführung.- a) Koordinierung (kooperative Zusammenarbeit).- b) Marktorientierung.- II. Allgemeine Erfahrungen.- III. Rechtliche Gesichtspunkte.- 1. Die Rechtsnatur der Betriebsaufgabenorganisation.- a) Bestandteil des Arbeitsvertrages.- b) Vermögensrechtlicher Gegenstand.- 2. Rechtliche Wirkung.- a) Vollmacht.- b) Stellvertretung.- 3. Strafrechtliche Wirkung.- C. Aufbau der Betriebsaufgabenorganisation.- I. Methodik zum Aufbau.- 1. Betriebsaufgabenorganisation als Unternehmeraufgabe.- 2. Bestandsaufnahme.- 3. Organisatorischer Prozeß.- 4. Grafische Darstellung des Organisationsaufgabenplanes.- 5. Die Einführung der Betriebsorganisation.- 6. Anwendung der Betriebsaufgabenorganisation.- 7. Organisation des Betriebsablaufs.- 8. Die Erhaltung der Betriebsorganisation.- II. FMS-Modell.- 1. Vorstellung des Modells.- 2. Führungsprinzipien.- 3. Der Organisationsplan.- 4. Aufgabengrundplan und Dokumentationen zur schriftlichen Organisation.- a) Aufgabengrundplan.- b) Dokumentation.- Aufgabengrundplan (Schema).- Die Funktionen der Absatzwirtschaft.- Richtlinien für die Kassenführung.- 5. Führungsmittel.- a) Führungsbesprechungen.- b) Beratender Ausschuß.- 6. Nachwort zum FMS-Modell.- Dritter Teil Das Personalwesen.- I. Der Mensch als Ziel und Zweck des Wirtschaftens.- II. Der Betrieb als sozialer Lebensraum.- III. Aufgabenplan betrieblicher Menschenführung.- 1. Geistige Funktionsbereiche.- 2. Der Bereich der betrieblichen Rechtsgestaltung.- 3. Der Wirtschaftsbereich.- IV. Arbeitspädagogik.- V. Die Betriebliche Arbeitsordnung.- Anhang: Betriebliche Arbeitsordnung.

Produktinformationen

Titel: Organisation des mittelständischen Betriebes
Autor:
EAN: 9783409310222
ISBN: 978-3-409-31022-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Gabler Verlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 192
Gewicht: 342g
Größe: H244mm x B170mm x T10mm
Jahr: 1970
Auflage: Softcover reprint of the original 1st ed. 1970
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen