Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der elsässische Adel im Spätfeudalismus

  • Fester Einband
  • 360 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Dr. Erich Pelzer ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Freiburg. Frontmatter -- Inhalt -- Vorwort -- ... Weiterlesen
20%
140.00 CHF 112.00
Print on Demand - Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 6 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Autorentext
Dr. Erich Pelzer ist Professor für Neuere und Neueste Geschichte an der Universität Freiburg.

Klappentext

Frontmatter -- Inhalt -- Vorwort -- Einleitung -- 1. Der elsässische Adel im Ancien Régime: Status und Hierarchie -- 2. Zur Binnendifferenzierung der Adelsgesellschaft -- 3. Familienklientel, Akkulturation und Herrschaftsstrategien -- 4. Die soziale und wirtschaftliche Integration -- 5. Die Basis des grundherrschaftlichen Renteneinkommens -- 6. Die Seigneurie im Lichte von Administration und Ökonomie -- 7. Grundherrschaft und Dorfgemeinde im Spannungsverhältnis -- Zusammenfassung -- Genealogische Tafeln -- Abkürzungsverzeichnis -- Quellen- und Literaturverzeichnis -- Register -- Backmatter

Produktinformationen

Titel: Der elsässische Adel im Spätfeudalismus
Untertitel: Tradition und Wandel einer regionalen Elite zwischen dem Westfälischen Frieden und der Revolution (1648-1790)
Autor:
EAN: 9783486555516
ISBN: 978-3-486-55551-6
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter Oldenbourg
Genre: Neuzeit bis 1918
Anzahl Seiten: 360
Gewicht: 690g
Größe: H236mm x B160mm x T25mm
Jahr: 1990
Auflage: Reprint 2017

Weitere Produkte aus der Reihe "Ancien Régime, Aufklärung und Revolution"