Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Gewerkschaften und flexible Arbeitszeitmodelle

  • Kartonierter Einband
  • 88 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Arbeitswirklichkeit verändert sich ständig: Immer neue Arbeitszeitmodelle treten auf den P... Weiterlesen
20%
67.00 CHF 53.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Arbeitswirklichkeit verändert sich ständig: Immer neue Arbeitszeitmodelle treten auf den Plan, das so genannte Normalarbeitsverhältnis ist schon längst die Ausnahme. Der schleichende Wandel ist ein enormes Problem nicht nur für die Arbeitnehmer, sondern auch für deren Interessensvertretung, die Gewerkschaften. Ihre Politik war lange Zeit auf das Normalarbeitsverhältnis ausgerichtet, Flexibilität wurde als einseitig arbeitgeberfreundlich strikt abgelehnt. Mit der zunehmenden Ausbreitung solcher Arbeitszeitverhältnisse und dem starken Mitgliederschwund mussten die Gewerkschaften aber umdenken, um nicht vollends in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Der Autor Enrico Wiesinger zeigt, wie genau sich die gewerkschaftlichen Positionen zu flexiblen Arbeitszeitverhältnissen seit den achtziger Jahren verändert haben und wer die Antreiber dieses Prozesses waren. Das Buch richtet sich an Soziologen, Politikwissenschaftler und Gewerkschaftsfunktionäre.

Autorentext

Jahrgang 1980, geboren in Frankfurt/Oder; Studium der Soziologie, Volkswirtschaftslehre und Journalistik an der Universität Leipzig; Volontariat beim Mitteldeutschen Rundfunk; seit 2007 freier Journalist für TV, Radio und Online



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Die Arbeitswirklichkeit verändert sich ständig: Immer neue Arbeitszeitmodelle treten auf den Plan, das so genannte Normalarbeitsverhältnis ist schon längst die Ausnahme. Der schleichende Wandel ist ein enormes Problem nicht nur für die Arbeitnehmer, sondern auch für deren Interessensvertretung, die Gewerkschaften. Ihre Politik war lange Zeit auf das Normalarbeitsverhältnis ausgerichtet, Flexibilität wurde als einseitig arbeitgeberfreundlich strikt abgelehnt. Mit der zunehmenden Ausbreitung solcher Arbeitszeitverhältnisse und dem starken Mitgliederschwund mussten die Gewerkschaften aber umdenken, um nicht vollends in der Bedeutungslosigkeit zu verschwinden. Der Autor Enrico Wiesinger zeigt, wie genau sich die gewerkschaftlichen Positionen zu flexiblen Arbeitszeitverhältnissen seit den achtziger Jahren verändert haben und wer die Antreiber dieses Prozesses waren. Das Buch richtet sich an Soziologen, Politikwissenschaftler und Gewerkschaftsfunktionäre.

Produktinformationen

Titel: Gewerkschaften und flexible Arbeitszeitmodelle
Untertitel: Der Wandel in den gewerkschaftlichen Positionen (1980 - 2000)
Autor:
EAN: 9783639444773
ISBN: 978-3-639-44477-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 88
Gewicht: 150g
Größe: H221mm x B151mm x T7mm
Veröffentlichung: 01.07.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.