Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Landesheil- und Pflegeanstalt Tiegenhof

  • Fester Einband
  • 147 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Anhand von Zeugenaussagen und Strafermittlungsakten des Bundesarchivs Ludwigsburg beleuchtet das Werk die Geschehnisse an der poln... Weiterlesen
20%
44.90 CHF 35.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Anhand von Zeugenaussagen und Strafermittlungsakten des Bundesarchivs Ludwigsburg beleuchtet das Werk die Geschehnisse an der polnischen Anstalt Dziekanka, die ab 1939 in Tiegenhof umbenannt und zunehmend zu einer Tötungsanstalt umfunktioniert wurde. So wird außerdem ein Schlaglicht auf die Anfänge der nationalsozialistischen Euthanasie geworfen.

Die Studie beleuchtet in ihrer Analyse die Geschehnisse an der einstigen polnischen Anstalt Dziekanka, die ab 1939 mit der Einnahme durch die deutsche Wehrmacht in Tiegenhof umbenannt und zunehmend zu einer Tötungsanstalt umfunktioniert wurde. Auf Grundlage von Zeugenaussagen und Strafermittlungsakten aus dem Bundesarchiv Ludwigsburg werden die Geschehnisse in Tiegenhof von 1939 bis 1945 rekonstruiert und gleichzeitig ein Schlaglicht auf die Anfänge der nationalsozialistischen Euthanasie geworfen. Die Studie weist nach, dass der frühe Patientenmord im Reichsgau Wartheland wesentlich durch das gaueigene SS-Sonderkommando Lange, eine eigene Euthanasie -Zentrale und den überzeugten Nationalsozialisten und Reichsstatthalter Arthur Greiser bedingt war.

Autorentext

Enno Schwanke studierte Politikwissenschaft und Geschichte an der Universität Jena und Neueste Geschichte an der Freien Universität Berlin. Er ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Medizinhistorischen Institut der RWTH Aachen mit dem Schwerpunkt Medizin im Nationalsozialismus.



Zusammenfassung
"Insgesamt leistet die vorliegende Arbeit einen wesentlichen Beitrag zur Erforschung der Vorgänge der NS-Euthanasie in den von den Deutschen besetzten Gebieten."
(Felicitas Söhner, Jahrbücher für Geschichte Osteuropas 64/2016)

"Trotzdem handelt es sich um eine hervorragende und längst überfällige Studie über den Kranken- und Behindertenmord in dieser Anstalt."
(Lutz Kaelber, Zeitschrift für Ostmitteleuropa-Forschung 65/2016)

Inhalt

Inhalt: Tiegenhof - Reichsgau Wartheland - Nationalsozialistische Euthanasie im besetzten Polen - Arthur Greiser - NS-Psychiatrie - Kinderfachabteilung - SS-Sonderkommando Lange - Aktion T4 - Gaswagen.

Produktinformationen

Titel: Die Landesheil- und Pflegeanstalt Tiegenhof
Untertitel: Die nationalsozialistische Euthanasie in Polen während des Zweiten Weltkrieges
Autor:
EAN: 9783631652367
ISBN: 978-3-631-65236-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 147
Gewicht: 315g
Größe: H216mm x B153mm x T13mm
Jahr: 2014
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Zivilisationen und Geschichte / Civilizations and History / Civilisati"