Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Enchoria 13 (1985)

  • Kartonierter Einband
  • 286 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die 1971 gegründete Zeitschrift Enchoria ist die weltweit einzige Zeitschrift für demotische Studien. Ihr erklärtes Ziel ist es, d... Weiterlesen
20%
83.95 CHF 67.15
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die 1971 gegründete Zeitschrift Enchoria ist die weltweit einzige Zeitschrift für demotische Studien. Ihr erklärtes Ziel ist es, das ägyptologische Spezialgebiet der Demotistik zu fördern, besonders durch die Erstedition demotischer Texte, die in der Regel mit guten Fotos im Maßstab 1:1 abgebildet werden. Ein unentbehrliches Hilfsmittel ist die "Demotistische Literaturübersicht", die einen schnellen, aktuellen und kommentierten Zugriff zu allen für die Demotistik relevanten Publikationen bietet. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Koptologie. Auch hier liegt das Augenmerk auf der Erstedition von Texten. Neben wissenschaftlichen Aufsätzen veröffentlicht Enchoria Miszellen und Rezensionen. Ungewöhnlich ausführliche Indices gehören zum Vorzug der Zeitschrift. Aus dem Inhalt/From the table of contents: - S. Allam: Bemerkungen zur Abstandsschrift - W. Brashear: Holz- und Wachstafeln der Sammlung Kiseleff - W. Brunsch/G. Vittmann: Teilentwurf einer Prosopographie Ägyptens nach den demotischen Quellen - E. Cruz-Uribe: A 30th Dynasty Document of Renunciation from Edfu - K.-Th. Zauzich: Ägyptologische Bemerkungen zu den neuen aramäischen Papyri aus Saqqara

Autorentext
Karl Theodor Zauzich ist weltweit bekannt als einer der führenden Hieroglyphen-Experten. Bis 2004 lehrte er Ägyptologie an der Julius-Maximilian-Universität Würzburg.

Produktinformationen

Titel: Enchoria 13 (1985)
Untertitel: Zeitschrift für Demotistik und Koptologie
Editor:
EAN: 9783447025591
Format: Kartonierter Einband
Genre: Vor- und Frühgeschichte
Anzahl Seiten: 286
Gewicht: 1088g
Größe: H14mm x B297mm x T210mm
Auflage: Print on Demand-Nachdruck