Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

«Gefangenschaft»

  • Kartonierter Einband
  • 417 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Arbeit ist in der Mediävistik der erste Versuch, sich wissenschaftlich mit dem Thema "Gefangenschaft" auseinanderz... Weiterlesen
20%
120.00 CHF 96.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Diese Arbeit ist in der Mediävistik der erste Versuch, sich wissenschaftlich mit dem Thema "Gefangenschaft" auseinanderzusetzen. Gefangenschaft war im Mittelalter ein Handlungs- und Erfahrungsmuster, das fest eingefügt war in das elementare gesellschaftliche und kulturelle Gesamtgefüge des Zeitalters. Gefangenschaft war ein wesentliches Element sozialer Bindung, wobei zwei Aspekte zu beachten sind: der Aspekt der geschichtlichen Wirklichkeit, wo Gefangenschaft als vertrautes politisches Mittel verwendet wurde, und der symbolische Aspekt. Gefangenschaft stand, wie die Studie klar aufzeigt, als Symbol für Dienstbindungen überhaupt.

Klappentext

Diese Arbeit ist in der Mediävistik der erste Versuch, sich wissenschaftlich mit dem Thema «Gefangenschaft» auseinanderzusetzen. Gefangenschaft war im Mittelalter ein Handlungs- und Erfahrungsmuster, das fest eingefügt war in das elementare gesellschaftliche und kulturelle Gesamtgefüge des Zeitalters. Gefangenschaft war ein wesentliches Element sozialer Bindung, wobei zwei Aspekte zu beachten sind: der Aspekt der geschichtlichen Wirklichkeit, wo Gefangenschaft als vertrautes politisches Mittel verwendet wurde, und der symbolische Aspekt. Gefangenschaft stand, wie die Studie klar aufzeigt, als Symbol für Dienstbindungen überhaupt.

Produktinformationen

Titel: «Gefangenschaft»
Untertitel: Aspekt und Symbol sozialer Bindung im Mittelalter - dargestellt an chronikalischen und poetischen Quellen
Autor:
EAN: 9783261023414
ISBN: 978-3-261-02341-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: P.i.e.
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 417
Gewicht: 542g
Größe: H211mm x B151mm x T23mm
Jahr: 1977
Auflage: Neuausg.