Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Zur logischen Struktur psychologischer Theorien

  • Kartonierter Einband
  • 180 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die von Sneed und Stegmüller begründete strukturalistische Wissenschaftstheorie erlaubt es, die Struktur und Dynamik empirischer T... Weiterlesen
20%
75.00 CHF 60.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die von Sneed und Stegmüller begründete strukturalistische Wissenschaftstheorie erlaubt es, die Struktur und Dynamik empirischer Theorien hinreichend differenziert und zugleich realistisch zu beschreiben. Die vorliegende Arbeit will zeigen, daß das strukturalistische Theorienkonzept mit Gewinn auch auf psychologische Theorien übertragen werden kann. Dazu wird zunächst eine elementare Einführung in dieses Theorienkonzept gegeben, die auch dem nicht einschlägig vorgebildeten Leser die Rezeption dieses Ansatzes ermöglichen soll. Exemplarisch werden dann drei psychologische Theorien aus strukturalistischer Sicht dargestellt: Die Balancetheorie von F. Heider , die Konformitätstheorie von B.P. Cohen und ein komplexes Netz psychologischer Nutzentheorien. Letzteres enthält u.a. eine für viele Einstellungs- und Lerntheorien grundlegende Theorie des subjektiv erwarteten Nutzens, die Prospect-Theorie von Kahneman und Tversky , sowie die Theorien der Leistungsmotivation von Lewin und Atkinson . Es wird deutlich, wie diese Theorien zusammenhängen, welchen empirischen Gehalt und welche Anwendungsbereiche sie haben. Damit wird der Forderung nach einer stärkeren Integration der psychologischen Theorienbildung Rechnung getragen. Ferner werden die methodologischen und methodischen Erträge der Rekonstruktionen jeweils deutlich herausgearbeitet, so daß die Fruchtbarkeit einer strukturalistischen Auffassung psychologischer Theorien sichtbar wird.

Inhalt

Überblick.- Überblick.- A. Einführung in die strukturalistisehe Wissenschaftstheorie.- 1. Grundlegende Konzepte.- 1. Modelle, potentielle Modelle, partielle potentielle Modeile und Constraints.- 2. Das Problem der theoretischen Terme und seine Lösung.- 3. Theorieelemente und Theoriennetze.- 4. Zwischenbetrachtung: Synchrone und diachrone Wissenschaftstheorie.- 2. Pragmatische Erweiterungen.- 1. Theorienevolution.- 2. Wissenschaftlicher Fortschritt.- 3. Wissenschaftstheoretische Positionen des Strukturalismus.- 1. Revolutionärer wissenschaftlicher Wandel und die angebliche Rationalitätslücke.- 2. Inkommensurabilität und Reduktion.- 3. POPPERs Kritik der "normalen Wissenschaft" im Licht des Strukturalismus.- 4. Theorienbeladenheit der Beobachtungen.- 5. Holismus.- 6. Traditionelle und strukturalistisehe Theorienauffassung.- 4. Technische Darstellung zentraler strukturalistischer Begriffe.- 1. Theorieelemente.- 2. Relationen zwischen Theorieelementen.- 1. Spezialisierung.- 2. Theoretisierung.- 3. Konkurrenz.- 4. Enttheoretisierung.- 5. Differenzierung.- B. Rekonstruktionen psychologischer Theorien.- Vorbemerkungen.- 1. HEIDERs Balancetheorie.- 2. COHENs Konformitätstheorie.- 3. Psychologische Nutzentheorien.- 1. Überblick über das Theoriennetz.- 2. Allgemeines Nutzenmaximierungsprinzip.- 3. Additives Allgemeines Nutzenmaximierungsprinzip.- 4. Maximin-Prinzip.- 5. Theorie des subjektiv erwarteten Nutzens.- 6. Prospect-Theorie.- 7. Theorien des objektiv erwarteten Nutzens und des subjektiv erwarteten Wertes.- 8. Allgemeines Leistungsmotivationsmodell.- 9. Theorie der resultierenden Valenz.- 10. Risikowahltheorie.- C. Zusammenfassung.- C. Zusammenfassung.- Autorenregister.- Verzeichnis der Symbole und Abküzungen.

Produktinformationen

Titel: Zur logischen Struktur psychologischer Theorien
Autor:
EAN: 9783540524427
ISBN: 978-3-540-52442-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Springer Berlin Heidelberg
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 180
Gewicht: 319g
Größe: H242mm x B170mm x T9mm
Jahr: 1990

Weitere Produkte aus der Reihe "Lehr- und Forschungstexte Psychologie"