Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Maske des roten Todes

  • Kartonierter Einband
  • 279 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(35) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(14)
(11)
(7)
(2)
(1)
powered by 
Obwohl in seinem Land eine grauenhafte Seuche wütet, die der 'Rote Tod' genannt wird, wiegt sich Prinz Prospero in Siche... Weiterlesen
20%
17.00 CHF 13.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Obwohl in seinem Land eine grauenhafte Seuche wütet, die der 'Rote Tod' genannt wird, wiegt sich Prinz Prospero in Sicherheit. Er hat jede Verbindung zur Außenwelt abgeschnitten und sich in sein Schloß zurückgezogen. Dort führen er und seine Gäste ein Leben in Saus und Braus. Bei einem Maskenball tritt jedoch unerwartet ein unwillkommener Gast auf ...

Autorentext
Edgar Allan Poe wurde im Jahre 1809 in Boston als Sohn von Wanderschauspielern geboren. Seine Eltern starben, bevor er drei Jahre alt war und er wurde von der aus Virginia stammenden Familie Allan aufgezogen, deren Namen er zusätzlich annahm. Zwischen 1815 und 1820 lebte er mit den Allans in England.
Poe studierte an der Universität von Virginia, aber seine Neigung zur Trunksucht und Glücksspielen beendete frühzeitig sein Studium.
Er verpflichtete sich bei der Armee und wurde 1830 schließlich von der Amerikanischen Militärakademie West Point aufgenommen, doch aufgrund seiner Trunksucht wurde er unehrenhaft entlassen.
Im Jahre 1836 heiratete er seine dreizähnjährige Kusine Virginia Clemm. Er wurde Herausgeber des Richmond Southern Literary Messenger und brachte sogar ein eigenes Magazin namens The Stylus heraus.
Poe wurden in seinen jungen Jahren viele literarische Preise verliehen, jedoch verdiente er nur sehr wenig Geld mit der Schriftstellerei - und sein Alkoholismus kostete ihn viele seiner Anstellungen.
Seine Frau starb 1847 und er verlobte sich mit einer wohlhabenden Witwe.
Als Poe 1849 seine Verlobte besuchen wollte, traf er unterwegs ein paar Bekannte und zechte die Nacht mit ihnen durch. Schließlich wurde er bewusstlos auf einer Straße in Baltimore gefunden. Fünf Tage später starb er.
Edgar Allan Poe war zu Lebzeiten schon ein hinlänglich bekannter Autor in Amerika. Sein Schreibstil hingegen war wenig amerikanisch geprägt, Poe schrieb im Stil der Gotik und Deutschen Romantik.
Während die Amerikaner seine Kurzgeschichten liebten, waren seine Gedichte in Europa erfolgreicher, besonders in Frankreich. Sein Schaffen wirkte nachhaltig ein auf die Literatur, besonders auf Kurzgeschichten.


Klappentext

Obwohl in seinem Land eine grauenhafte Seuche wütet, die der >Rote Tod< genannt wird, wiegt sich Prinz Prospero in Sicherheit. Er hat jede Verbindung zur Außenwelt abgeschnitten und sich in sein Schloß zurückgezogen. Dort führen er und seine Gäste ein Leben in Saus und Braus. Bei einem Maskenball tritt jedoch unerwartet ein unwillkommener Gast auf ...

Produktinformationen

Titel: Die Maske des roten Todes
Untertitel: und andere phantastische Fahrten
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783257211849
ISBN: 978-3-257-21184-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Diogenes
Genre: Romane & Erzählungen
Anzahl Seiten: 279
Gewicht: 245g
Größe: H180mm x B114mm x T18mm
Jahr: 2019
Auflage: 8. A.
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "detebe"