Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Lerntagebuch als Reflexionsinstrument in der Pflegeausbildung

  • Kartonierter Einband
  • 128 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Das duale Ausbildungssystem der Gesundheits- und Krankenpflege in Österreich stellt sowohl Lehrende als auch Lernende vor neue Her... Weiterlesen
20%
76.00 CHF 60.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Das duale Ausbildungssystem der Gesundheits- und Krankenpflege in Österreich stellt sowohl Lehrende als auch Lernende vor neue Herausforderungen. Die Vermittlung von reflexiven Fähigkeiten im Zusammenhang mit sozialen Kompetenzen gewinnen demnach immer mehr an Bedeutung. Durch Reflexion können der eigene Lern- und Handlungsprozess kritisch hinterfragt und Lerninhalte vertieft werden. Das Lerntagebuch wird dabei als Instrument zur Selbstreflexion eingesetzt, womit der Lernbedarf erhoben, Handlungsprozesse dokumentiert und Verknüpfungen zum aktuellem Wissen und zur beruflichen Praxis hergestellt werden könnnen. Es stellt sich dabei vor allem die Frage, ob das Lerntagebuch den Theorie Praxis Transfer optimieren und die Reflexion zur eigenen Person, Handlung und zum Lernprozess verbessern kann. Die Autorin zeigt in einem qualiatitiven Forschungsansatz die Reflexionsfähigkeit von Pflegeschüler/innen auf und evaluiert den Einsatz des Lerntagebuches im Setting der praktischen Ausbildung.

Autorentext

DGKS, Lehrerin für Gesundheitsberufe an einer allgemeinen Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, Sonderausbildung für Intensiv- und Anästhesiepflege, Nierenersatztherapie und Palliativpflege, Mentorin für Praxisanleitung, Studium für Gesundheits- und Pflegepädagogik an der Donau Universität Krems



Klappentext

Das duale Ausbildungssystem der Gesundheits- und Krankenpflege in Österreich stellt sowohl Lehrende als auch Lernende vor neue Herausforderungen. Die Vermittlung von reflexiven Fähigkeiten im Zusammenhang mit sozialen Kompetenzen gewinnen demnach immer mehr an Bedeutung. Durch Reflexion können der eigene Lern- und Handlungsprozess kritisch hinterfragt und Lerninhalte vertieft werden. Das Lerntagebuch wird dabei als Instrument zur Selbstreflexion eingesetzt, womit der Lernbedarf erhoben, Handlungsprozesse dokumentiert und Verknüpfungen zum aktuellem Wissen und zur beruflichen Praxis hergestellt werden könnnen. Es stellt sich dabei vor allem die Frage, ob das Lerntagebuch den Theorie Praxis Transfer optimieren und die Reflexion zur eigenen Person, Handlung und zum Lernprozess verbessern kann. Die Autorin zeigt in einem qualiatitiven Forschungsansatz die Reflexionsfähigkeit von Pflegeschüler/innen auf und evaluiert den Einsatz des Lerntagebuches im Setting der praktischen Ausbildung.

Produktinformationen

Titel: Das Lerntagebuch als Reflexionsinstrument in der Pflegeausbildung
Untertitel: Ein Praxisforschungsprojekt zur Evaluation reflexiver Kompetenzen in der praktischen Ausbildung
Autor:
EAN: 9783639634860
ISBN: 978-3-639-63486-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 128
Gewicht: 211g
Größe: H221mm x B149mm x T12mm
Jahr: 2014