Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Venezianische Scharade

  • Kartonierter Einband
  • 384 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(254) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(68)
(127)
(55)
(4)
(0)
powered by 
Der Mann in roten Stöckelschuhen ist kein Transvestit, sondern Bankdirektor und tot. Ein Fall für Brunetti, bei dem es ihm im brüt... Weiterlesen
20%
17.00 CHF 13.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Mann in roten Stöckelschuhen ist kein Transvestit, sondern Bankdirektor und tot. Ein Fall für Brunetti, bei dem es ihm im brütendheißen venezianischen Sommer eiskalt den Rücken runterläuft.

Eigentlich wollte Brunetti mit seiner Familie in die Berge fahren. Doch dann wird vor Mestre die Leiche eines Mannes in Frauenkleidern gefunden. Ein Transvestit? Wird Streitigkeiten mit seinen Freiern gehabt haben - so die allgemeine Meinung, auch bei der Polizei. Brunetti schaut genauer hin und lernt bei seinen Ermittlungen, weniger schnell zu urteilen als die ach so ehrenwerten Normalbürger.

Autorentext
Donna Leon, geboren 1942 in New Jersey, lebt seit 1965 im Ausland. Sie arbeitete als Reiseleiterin in Rom und als Werbetexterin in London sowie als Lehrerin an amerikanischen Schulen in der Schweiz, im Iran, in China und Saudi-Arabien. Die Brunetti-Romane machten sie weltberühmt. Donna Leon lebt heute in der Schweiz und in Venedig.

Leseprobe

Der Schuh war rot, rot wie Londoner Telefonhäuschen oder New Yorker Feuerwehrautos, aber diese Vergleiche kamen dem Mann, der den Schuh als erster sah, nicht in den Sinn. Er dachte vielmehr an das Rot des Ferrari Testarossa auf dem Kalender im Umkleideraum der Fleischer, wo sich eine nackte Blondine auf dem Kühler räkelte und leidenschaftlich den linken Scheinwerfer zu vernaschen schien. Der Schuh war wie betrunken zur Seite geneigt, die Spitze dicht an einer der Öllachen, die wie ein nässender Ausschlag das Gelände hinter dem Schlachthof bedeckten. Er sah ihn da liegen, und natürlich dachte er auch an Blut.

Auf irgendeinem Weg war vor Jahren die Erlaubnis zum Bau des Schlachthofs erteilt worden, lange bevor Marghera zu einem führenden Industriezentrum Italiens aufblühte, (obgleich "aufblühte" hier vielleicht nicht ganz das passende Wort ist) und bevor die Ölraffinerien und Chemiefabriken sich auf dem sumpfigen Gelände breitmachten, gegenüber der Lagune von Venedig, Perle der Adria. Der flache Betonbau duckte sich blutrünstig hinter einen hohen Maschendrahtzaun. War dieser Zaun ganz zu Anfang errichtet worden, als man das Vieh noch durch die staubigen Straßen zum Schlachthof treiben konnte? War er ursprünglich dazu gedacht, die Tiere an der Flucht zu hindern, bis sie auf die Rampe geführt, getrieben, gepeitscht werden, wo sie der Tod erwartete? Heute brachte man sie in Lastwagen, die rückwärts direkt an die mit einem...

Produktinformationen

Titel: Venezianische Scharade
Untertitel: Commissario Brunettis dritter Fall
Übersetzer:
Autor:
EAN: 9783257229905
ISBN: 978-3-257-22990-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Diogenes
Genre: Krimis, Thriller & Horror
Anzahl Seiten: 384
Gewicht: 279g
Größe: H182mm x B111mm x T22mm
Veröffentlichung: 28.08.2001
Jahr: 2018
Auflage: 34. A.
Land: DE

Weitere Produkte aus der Reihe "detebe"

Band 22990
Sie sind hier.