Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Im Dunkeln gehn

  • Fester Einband
  • 206 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Mit diesem Band werden zum ersten Mal Briefe von Djuna Barnes veröffentlicht. Die hier zusammengestellte Auswahl von Briefen an Em... Weiterlesen
20%
32.90 CHF 26.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Mit diesem Band werden zum ersten Mal Briefe von Djuna Barnes veröffentlicht. Die hier zusammengestellte Auswahl von Briefen an Emily Coleman aus den Jahren 1934 bis 1938 zeigt die enge Freundschaft der beiden Schriftstellerinnen. Die 10er und 20er Jahre werden darin beschrieben - von ihren Freunden und Freundinnen sowie den Liebhabern zeichnet Djuna Barnes ein lebhaftes, verblüffend offenes und oft beißend scharfes Bild. Gleichzeitig sind diese Briefe ein eindrucksvolles Dokument von dem großen Zwiespalt zweier Frauen am Beginn der Moderne - ihrer neu entwickelten Eigenständigkeit und dem komplizierten Geflecht von Beziehungen zwischen Frauen und Männern.

Mit diesem Band werden zum ersten Mal überhaupt Briefe von Djuna Barnes veröffentlicht. Diese von der besten Kennerin des nachgelassenen Werks sorgfältig editierte Auswahl von Briefen an Emily Coleman aus den Jahren 1934 bis 1938 zeugt von der engen Freundschaft der beiden Schriftstellerinnen. In fast schmerzhafter Offenheit schreibt Djuna über ihre verzweifelte Lage: Ihre journalistische Arbeit ist nicht mehr gefragt, das Einkommen bleibt aus; und sie schwankt zwischen den Wohnorten New York, Paris und England; das Ende ihrer großen, alles bestimmenden Liebe zu Thelma Wood hat eine tiefe Wunde hinterlassen; Peter Negoe, ihre neue Leidenschaft, ist verheiratet. Und ihr großer Roman Nightwood wird erst nach langen Bemühungen Emilys von T.S. Eliot bei Faber veröffentlicht. Ein eindrucksvolles Dokument von dem großen Zwiespalt zweier Frauen am Beginn der Moderne - ihrer neu entwickelten Eigenständigkeit und dem komplizierten Geflecht von Beziehungen zwischen Frauen und Männern ...

Autorentext

Djuna Barnes, 1892 in Cornwall-on-Hudson geboren, begann ihre Karriere als Journalistin. 1919 ging sie als Korrespondentin nach Europa und lebte - als Mittelpunkt literarischer und künstlerischer Zirkel - lange in Paris. Anfang der vierziger Jahre kehrte sie nach New York zurück, wo sie 1982 starb.



Klappentext

Mit diesem Band werden zum ersten Mal überhaupt Briefe von Djuna Barnes veröffentlicht. Diese von der besten Kennerin des nachgelassenen Werks sorgfältig editierte Auswahl von Briefen an Emily Coleman aus den Jahren 1934 bis 1938 zeugt von der engen Freundschaft der beiden Schriftstellerinnen. In fast schmerzhafter Offenheit schreibt Djuna über ihre verzweifelte Lage: Ihre journalistische Arbeit ist nicht mehr gefragt, das Einkommen bleibt aus; und sie schwankt zwischen den Wohnorten New York, Paris und England; das Ende ihrer großen, alles bestimmenden Liebe zu Thelma Wood hat eine tiefe Wunde hinterlassen; Peter Negoe, ihre neue Leidenschaft, ist verheiratet. Und ihr großer Roman Nightwood wird erst nach langen Bemühungen Emilys von T.S. Eliot bei Faber veröffentlicht. Ein eindrucksvolles Dokument von dem großen Zwiespalt zweier Frauen am Beginn der Moderne - ihrer neu entwickelten Eigenständigkeit und dem komplizierten Geflecht von Beziehungen zwischen Frauen und Männern ...

Produktinformationen

Titel: Im Dunkeln gehn
Untertitel: Briefe an Emily Coleman
Autor:
EAN: 9783803131621
ISBN: 978-3-8031-3162-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Wagenbach
Genre: Briefe & Biografien
Anzahl Seiten: 206
Gewicht: 436g
Größe: H240mm x B161mm x T22mm
Jahr: 2002

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel


Zuletzt angesehen
Verlauf löschen