Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Männlichkeit im Wandel: Eine Studie über das Bild des Mannes

  • Kartonierter Einband
  • 48 Seiten
(0) Erste Bewertung abgegeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Im wissenschaftlichen Diskurs zu familiensoziologischen Entwicklungen ist seit geraumer Zeit ein neuer Trend festzustellen. Lange ... Weiterlesen
20%
33.50 CHF 26.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Im wissenschaftlichen Diskurs zu familiensoziologischen Entwicklungen ist seit geraumer Zeit ein neuer Trend festzustellen. Lange Zeit beschränkte sich die Forschung fast ausschließlich auf die Untersuchung des weiblichen Rollenbildes und ihres emanzipatorischen Fortschritts in der Gesellschaft. Erst in jüngerer Vergangenheit begann man, hauptsächlich auf den Gebieten der Soziologie und Psychologie, das andere Geschlecht - den Mann - in den Blickpunkt der wissenschaftlichen Betrachtung familiärer Lebensweisen zu rücken. Die individuelle Sozialisation beruht nach Annahme der sozialwissenschaftlichen Rollentheorie auf der Verinnerlichung geschlechtsspezifischer Rollenzuweisungen. In diesem Zusammenhang ist auch die Position des Vaters bei der elterlichen Erziehung der Kinder von Interesse. Nun soll der Mann nicht einzig auf das Vatersein reduziert werden, die Vaterrolle lebt schließlich auch aus anderen Rollen heraus, jedoch lässt sich an diesem Punkt, dem Wandel der Vaterrolle , auch die Transformation der Geschlechterrollen im Kontext des gesellschaftlichen Wandels exemplarisch darstellen. Die vorliegende Studie untersucht das Thema des männlichen Rollenbildes kritisch und umfassend.

Produktinformationen

Titel: Männlichkeit im Wandel: Eine Studie über das Bild des Mannes
Untertitel: Eine Studie über das Bild des Mannes
Autor:
EAN: 9783863413002
ISBN: 978-3-86341-300-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Bachelor + Master Publishing
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 48
Gewicht: 96g
Größe: H221mm x B151mm x T7mm
Veröffentlichung: 01.08.2012
Jahr: 2012
Auflage: 1. Aufl.

Bewertungen

Gesamtübersicht

Meine Bewertung

Bewerten Sie diesen Artikel