Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die pädagogische Wirksamkeit vorschulischer Förderung des Schriftspracherwerbs

  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,6, Humboldt-Uni... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,6, Humboldt-Universität zu Berlin (Erziehungswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Es soll geklärt werden, was Schriftspracherwerb bedeutet. Er soll auf den mündlichen Spracherwerb von Kindern bezogen betrachtet werden. Der mündliche Spracherwerb soll dazu beschrieben werden. Unterschiede zwischen beiden Formen des Spracherwerbs sollen herausgestellt werden. Der Prozess des Schriftspracherwerbs und die theoretischen Grundlagen seiner schulischen Vermittlung sollen beschrieben werden. Auch soll der Begriff der vorschulischen Förderung mit besonderem Bezug zum Schriftspracherwerb geklärt werden. Die aktuelle Situation in Deutschland soll dazu erläutert werden. Hierzu sollen auch Vorgaben des "Berliner Bildungsprogramm für die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen bis zu ihrem Schuleintritt" betrachtet werden. Abschließend wird die amerikanische Studie "Early Literacy Instruction and Learning in Kindergarten: Evidence From the Early Childhood Longitudinal Study - Kindergarten Class of 1998-1999" vor dem Hintergrund der vorschulischen Schriftspracherwerbsförderung in den USA beschrieben. Speziell für die USA gültige theoretische Konzepte sollen erklärt und hinterfragt werden. Die Ergebnisse der Studie sollen genannt, ihre Übertragbarkeit auf hiesige Verhältnisse soll untersucht werden. Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung 2 2. Spracherwerb und Schriftspracherwerb 3 2.1. Spracherwerb als Grundlage des Schriftspracherwerbs 3 2.2. Erster Kontakt mit Schrift 6 2.3. Schriftsprache versus mündliche Sprache 7 3. Voraussetzungen zum Erwerb von Schriftlichkeit und Orthografieerwerb 9 3.1. Die Entwicklung der phonologischen Bewusstheit 11 3.2. Einsichten in strukturelle Regelmäßigkeiten und das Morphemprinzip 15 3.3. Literacy Erziehung und Erkennen der Bedeutung von Schrift und Schriftlichkeit 16 3.4. Methoden von Erstlese- und Erstschreibunterricht 17 5. Vorschulische Förderung 19 5.1. Die aktuelle Situation in Deutschland 21 5.2. Ziele und Methoden vorschulischer Schriftsprachförderung 23 6. Xue und Meisels Studie zur Wirksamkeit vorschulischen Schriftsprachunterrichts 25 6.1. Der phonics-approach 26 6.2. Der whole-language-approach 28 6.3. Besonderheiten der vorschulischen Schriftsprachförderung in den USA 31 6.4. Die Ergebnisse der Studie von Xue und Meisels 32 6.5. Wertung der Studie 33 7. Zusammenfassung 35 8. Literaturverzeichnis 38

Klappentext

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2009 im Fachbereich Pädagogik - Kindergarten, Vorschule, frühkindl. Erziehung, Note: 1,6, Humboldt-Universität zu Berlin (Erziehungswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Es soll geklärt werden, was Schriftspracherwerb bedeutet. Er soll auf den mündlichen Spracherwerb von Kindern bezogen betrachtet werden. Der mündliche Spracherwerb soll dazu beschrieben werden. Unterschiede zwischen beiden Formen des Spracherwerbs sollen herausgestellt werden. Der Prozess des Schriftspracherwerbs und die theoretischen Grundlagen seiner schulischen Vermittlung sollen beschrieben werden. Auch soll der Begriff der vorschulischen Förderung mit besonderem Bezug zum Schriftspracherwerb geklärt werden. Die aktuelle Situation in Deutschland soll dazu erläutert werden. Hierzu sollen auch Vorgaben des "Berliner Bildungsprogramm für die Bildung, Erziehung und Betreuung von Kindern in Tageseinrichtungen bis zu ihrem Schuleintritt" betrachtet werden. Abschließend wird die amerikanische Studie "Early Literacy Instruction and Learning in Kindergarten: Evidence From the Early Childhood Longitudinal Study - Kindergarten Class of 1998-1999" vor dem Hintergrund der vorschulischen Schriftspracherwerbsförderung in den USA beschrieben. Speziell für die USA gültige theoretische Konzepte sollen erklärt und hinterfragt werden. Die Ergebnisse der Studie sollen genannt, ihre Übertragbarkeit auf hiesige Verhältnisse soll untersucht werden. Inhaltsverzeichnis: 1. Einleitung 2 2. Spracherwerb und Schriftspracherwerb 3 2.1. Spracherwerb als Grundlage des Schriftspracherwerbs 3 2.2. Erster Kontakt mit Schrift 6 2.3. Schriftsprache versus mündliche Sprache 7 3. Voraussetzungen zum Erwerb von Schriftlichkeit und Orthografieerwerb 9 3.1. Die Entwicklung der phonologischen Bewusstheit 11 3.2. Einsichten in strukturelle Regelmäßigkeiten und das Morphemprinzip 15 3.3. Literacy Erziehung und Erkennen der Bedeutung von Schrift und Schriftlichkeit 16 3.4. Methoden von Erstlese- und Erstschreibunterricht 17 5. Vorschulische Förderung 19 5.1. Die aktuelle Situation in Deutschland 21 5.2. Ziele und Methoden vorschulischer Schriftsprachförderung 23 6. Xue und Meisels Studie zur Wirksamkeit vorschulischen Schriftsprachunterrichts 25 6.1. Der phonics-approach 26 6.2. Der whole-language-approach 28 6.3. Besonderheiten der vorschulischen Schriftsprachförderung in den USA 31 6.4. Die Ergebnisse der Studie von Xue und Meisels 32 6.5. Wertung der Studie 33 7. Zusammenfassung 35 8. Literaturverzeichnis 38

Produktinformationen

Titel: Die pädagogische Wirksamkeit vorschulischer Förderung des Schriftspracherwerbs
Autor:
EAN: 9783640919390
ISBN: 978-3-640-91939-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: GRIN Publishing
Genre: Deutschsprachige Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: 132g
Größe: H210mm x B147mm x T13mm
Jahr: 2011
Auflage: 1. Auflage