Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Wissenschaftlichen Sammlungen des Leibniz-Instituts für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) zur Bau- und Planungsgeschichte der DDR

  • Fester Einband
  • 131 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Wissenschaftlichen Sammlungen gehören zum Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) in Erkner bei Ber... Weiterlesen
20%
39.90 CHF 31.90
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Die Wissenschaftlichen Sammlungen gehören zum Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) in Erkner bei Berlin und bilden die größte und wichtigste Spezialsammlung zum Bau- und Planungswesen in der DDR. Das Archiv ging aus dem ehemaligen Institut für Städtebau und Architektur (ISA), dem wichtigsten wissenschaftlichen Institut der Bauakademie der DDR, hervor. Mit dieser Beständeübersicht erhalten Archivnutzer erstmals einen Überblick über das vielfältige Archivmaterial der Sammlungen. Dazu gehören u. a. eine Dokumentation aller städtebaulichen Wettbewerbe in der DDR, die Begutachtung von Neubaugebieten, die Generalbebauungsplanung von Städten, das Nationale Aufbauwerk Stalinallee, eine knapp 100.000 Aufnahmen umfassende Fotodokumentation zum Bauwesen in der DDR sowie inzwischen mehr als 50 Vor- und Nachlässe wichtiger DDR-Architekten und Planer.

Autorentext

Christoph Bernhardt, geboren 1957; Studium der Geschichte und Germanistik an der Freien Universität Berlin; 1995 Promotion an der Technischen Universität Berlin, 2007 Habilitation an der Technischen Universität Darmstadt; 1994-1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Geschichte und Kunstgeschichte an der Technischen Universität Berlin; seit 1998 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Projektleiter am Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) in Erkner; seit 2012 dort Leiter der Abteilung «Historische Forschungsstelle/Wissenschaftliche Sammlungen».



Klappentext

Die Wissenschaftlichen Sammlungen gehören zum Leibniz-Institut für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) in Erkner bei Berlin und bilden die größte und wichtigste Spezialsammlung zum Bau- und Planungswesen in der DDR. Das Archiv ging aus dem ehemaligen Institut für Städtebau und Architektur (ISA), dem wichtigsten wissenschaftlichen Institut der Bauakademie der DDR, hervor. Mit dieser Beständeübersicht erhalten Archivnutzer erstmals einen Überblick über das vielfältige Archivmaterial der Sammlungen. Dazu gehören u. a. eine Dokumentation aller städtebaulichen Wettbewerbe in der DDR, die Begutachtung von Neubaugebieten, die Generalbebauungsplanung von Städten, das Nationale Aufbauwerk Stalinallee, eine knapp 100.000 Aufnahmen umfassende Fotodokumentation zum Bauwesen in der DDR sowie inzwischen mehr als 50 Vor- und Nachlässe wichtiger DDR-Architekten und Planer.



Inhalt

Inhalt: Sammlungsschwerpunkte, Tektonik, Erschließung, Benutzung - Institut für Städtebau und Architektur (mit Generalbebauungsplanung, Neubaugebiete, Städtebauprognose, städtebauliche Wettbewerbe, Stalinallee) - Bund der Architekten (BdA) der DDR (mit Aufnahmekartei aller Mitglieder) - Nachlässe und Persönliche Bestände (u. a. Max Berg, Bruno Flierl, Hans Gericke Johann Greiner, Egon Hartmann, Reinhold Lingner, Hans Schmitt, Wolfgang Urbanski) - Bildarchiv (mit Luftbildern) - Sammlungsgut, Anhang: Übersicht zur Tektonik der Bestände.

Produktinformationen

Titel: Die Wissenschaftlichen Sammlungen des Leibniz-Instituts für Regionalentwicklung und Strukturplanung (IRS) zur Bau- und Planungsgeschichte der DDR
Editor:
EAN: 9783631623251
ISBN: 978-3-631-62325-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 131
Gewicht: 324g
Größe: H218mm x B154mm x T12mm
Jahr: 2012
Auflage: Neuausg.
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen