Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die völkisch-religiöse Bewegung im Nationalsozialismus

  • Fester Einband
  • 592 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Die Hoffnungen der Christen im Nationalsozialismus erwiesen sich als illusionäre Selbsttäuschung.Völkisch-religiöse Gruppierungen ... Weiterlesen
20%
135.00 CHF 108.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 5 bis 7 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Hoffnungen der Christen im Nationalsozialismus erwiesen sich als illusionäre Selbsttäuschung.

Völkisch-religiöse Gruppierungen hofften, dass die 1933 freudig begrüßte Machtübernahme der Nationalsozialisten auch einen "neuen Deutschen Glaubensfrühling" einläuten werde. Dies sollte sich bald als eine illusionäre Selbsttäuschung erweisen. Der deutschchristliche wie auch der konkurrierende "neuheidnische" Flügel der völkisch-religiösen Bewegung scheiterten dabei nicht nur an ihrem Unvermögen, persönliche wie religiös-weltanschauliche Gegensätze zu überwinden und die divergierenden Strömungen und Interessen zu bündeln. Sie hatten vor allem ihre Handlungsspielräume über- und mehr noch das nationalsozialistische Machtkalkül unterschätzt, auch wenn einzelne Gruppierungen und Protagonisten von maßgeblichen Akteuren des polykratischen Systems zeitweise Unterstützung erfuhren.

Autorentext

Dr. Clemens Vollnhals M.A. ist Stellvertretender Direktor des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung in Dresden.

Produktinformationen

Titel: Die völkisch-religiöse Bewegung im Nationalsozialismus
Untertitel: Eine Beziehungs- und Konfliktgeschichte
Editor:
Schöpfer:
EAN: 9783525369968
ISBN: 978-3-525-36996-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Vandenhoeck + Ruprecht
Genre: 20. Jahrhundert (bis 1945)
Anzahl Seiten: 592
Gewicht: 1228g
Größe: H246mm x B171mm x T48mm
Veröffentlichung: 16.02.2012
Jahr: 2012
Auflage: 2. Aufl.

Weitere Produkte aus der Reihe "Schriften des Hannah-Arendt-Instituts für Totalitarismusforschung"