Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die drei Revolutionen der Denkart

  • Kartonierter Einband
  • 336 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Bruno Liebrucks hat eine eigenständige, an Vico, Herder, Hamann, Humboldt und Cassirer anknüpfende Philosophie von der Sprache her... Weiterlesen
20%
53.50 CHF 42.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Bruno Liebrucks hat eine eigenständige, an Vico, Herder, Hamann, Humboldt und Cassirer anknüpfende Philosophie von der Sprache her" entwickelt, welche Sprache als Medium der Welterschließung begreift. Zu dieser gelangt er durch eine fundamentalphilosophische Auseinandersetzung mit jenen drei Revolutionierungen im Denken des Denkens, die mit den Namen Platon, Kant und Hegel verknüpft sind. Die Beiträge des Bandes gehen diesen "Revolutionen der Denkart" nach und entfalten grundlegende Perspektiven, die sich von Liebrucks her für das Verständnis der Logik, der Philosophischen Anthropologie, der Ethik und Politischen Philosophie, der Kunstphilosophie sowie der Philosophischen Theologie ergeben. Die Autoren sind: Leo Dorner, Max Gottschlich, Thomas Sören Hoffmann, Klaus Honrath, Simone Liedtke, Theodoros Penolidis, Brigitte Scheer, Werner Schmitt, Josef Simon, Maria Woschnak, Werner Woschnak und Fritz Zimbrich.

Autorentext
DDr. Max Gottschlich ist Assistenz-Professor am Institut für Praktische Philosophie/Ethik an der Katholischen Privat-Universität Linz.

Klappentext

Bruno Liebrucks (1911-1986) ist ein eigenständiger Denker. Denn seine »Philosophie von der Sprache her« unterscheidet sich in seiner Auffassungsweise von Sprache und Logik grundlegend von allen anderen wirkmächtigen Positionen. So zeigt er an Vico, Herder, Hamann, Humboldt und Cassirer anknüpfend auf, dass die Sprache nicht darin aufgeht, bloßes Mittel oder Zeichensystem zu sein, sondern als die wirkliche Vermittlung des Subjektiven und Objektiven, des Einzelnen und Allgemeinen zu denken ist, die als menschliches Bewusstsein wirklich ist. Zu dieser Auffassung gelangt er durch eine Gesamtinterpretation von Kant und Hegel. Damit ermöglicht Liebrucks eine fundamentale Kritik des herrschenden technisch-praktischen Weltumganges und eröffnet einen neuen Blick auf die systematischen Epochen der Philosophie, die sich als Revolutionen der Denkart erweisen.

Produktinformationen

Titel: Die drei Revolutionen der Denkart
Untertitel: Systematische Beiträge zum Denken von Bruno Liebrucks
Editor:
EAN: 9783495486184
ISBN: 978-3-495-48618-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Karl Alber
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 336
Gewicht: 437g
Größe: H215mm x B136mm x T27mm
Veröffentlichung: 23.09.2013
Jahr: 2013
Auflage: 1. Auflage

Weitere Produkte aus der Reihe "Alber-Reihe Philosophie"