Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Arbeitswelt im Wandel! Der Mensch im Mittelpunkt?

  • Kartonierter Einband
  • 183 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Wird sich die zukünftige Arbeitswelt an den Bedürfnissen der Menschen oder an der Funktionslogik von Maschinen orientieren? Wie we... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Wird sich die zukünftige Arbeitswelt an den Bedürfnissen der Menschen oder an der Funktionslogik von Maschinen orientieren? Wie werden Arbeitsqualität, Lebensqualität und Gesundheit zukünftig zusammenhängen? Fungiert der Strukturwandel der Arbeitsmärkte als Jobmotor - oder müssen wir uns vor einem dramatischen Abbau von Arbeitsplätzen fürchten? Welche Rahmenbedingungen werden das Arbeiten in der Zukunft beeinflussen - und wie muss die Politik diese Bedingungen vorausschauend gestalten? Wie können zukunftsfähige Führungskräfte für eine agile, digitale und kooperative Unternehmenskultur sorgen - und was kann eine empathische und partizipative Organisationsberatung dazu beitragen? Auf diese und viele weitere prospektiven Fragen werden in dem Sammelband aus der Sicht der sozial- und humanwissenschaftlichen Zukunftsforschung, der Psychologie, der Psychotherapiewissenschaft und der Volkswirtschaftslehre klare und allgemein verständliche Antworten gegeben. Dabei zeigt sich, dass es viel mehr Gründe für Zuversicht als für Zukunftsangst gibt.

Autorentext
Bock-Schappelwein, Julia Mag. Julia Bock-Schappelwein ( 1976) studierte Volkswirtschaft an der Universität Wien und ist seit 2004 als Referentin am Österreichischen Institut fur Wirtschaftsforschung (WIFO) im Bereich Arbeitsmarkt, Bildung und Migration tatig. Ihre Arbeitsschwerpunkte umfassen arbeitsmarkt-, bildungs- und migrationsspezifische Fragestellungen. Aktuell arbeitet sie zu genderspezifischen Fragen sowie zu Digitalisierung und Arbeit. Sie ist in die Erstellung der WIFO Konjunkturprognose (Kurz- und Mittelfristprognose) eingebunden, ist nationale Expertin im skillsnet-Netzwerk des Europäischen Zentrums für die Förderung der Berufsbildung (CEDEFOP) und arbeitet für das "Mutual Learning Programme" der "DG Employment, Social Affairs, Skills and Labour Mobility" der Europaischen Kommission. Julia Bock-Schappelwein hat an zahlreichen Studien des WIFO mitgewirkt und in international referierten Fachzeitschriften publiziert. https://www.wifo.ac.at/julia_bock-schappelwein della Schiava-Winkler, Ursula Mag. Ursula della Schiava-Winkler ( 1965) ist Unternehmensberaterin, Coach, Supervisor und Doktorandin der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien (SFU). Ihre Studien (Psychotherapiewissenschaft und Crossmedia) führten sie zu den folgenden Schwerpunkten: Transfer von psychotherapeutischem Anwendungswissen in die Unternehmen - vor allem im Bereich der Personalentwicklung; Smart-Knowledge-Management (Wissensberatung, Wissenstransfer, Wissensdialog); Transformationsmanagement, Change Management, psychodynamische Organisationsentwicklung; Social Enterprise; Business Development, Business Innovation; Serious Games; Remote Management, Business Cocreation, Redesigning Work und Business Fitness. Sie leitete zehn Jahre lang den "Arbeitskreis für Organisationsentwicklung" im Österreichischen Arbeitskreis für Gruppentherapie und Gruppendynamik (OEAGG) und moderiert seit drei Jahren die Gruppe "Reinventing Organizations - mit der Sehnsucht nach beseelten Arbeitsplatzen, nach Authentizitat, Gemeinschaft, Leidenschaft und Sinn". Seit 2016 leitet sie den "Salon Vienna", den Dialograum für innovatives Denken und wertvolle Gespräche zur Schaffung von inspirierenden Ideen und Projekten fur die Zukunft. Seit 2017 ist sie als Mentorin im Start-up-Hub "wexelerate" tätig. Ihre Leidenschaft ist es, Personen, Teams und Organisationen zu beflügeln, kokreative Prozesse zu unterstützen und so Cultural Change und Mindset-Veränderungen zu ermoglichen. In Resonanz zu sein mit dem Gegenüber bedeutet für sie Entwicklung, Freude und kraftvolle Energie. Sie designt gerne Organisationen und glaubt an das Leben und Arbeiten im Hier und Jetzt. Empathisch, partizipativ und transformativ gestaltet sie im "Wir" Neues in der und für die Welt. www.socialskills4you.com Mahringer, Helmut Mag. Dr. Helmut Mahringer ( 1965) arbeitet seit 1999 am Österreichischen Institut für Wirtschaftsforschung (WIFO) und gilt als einer der führenden Experten im Forschungsbereich "Arbeitsmarkt, Einkommen und soziale Sicherheit". Er studierte Ökonomie an den Universitäten Wien und Linz (Doktorat 2005) und Sozialarbeit in Salzburg. Vor seiner Beschäftigung am WIFO arbeitete er u. a. in der Sozialpsychiatrie in Vorarlberg sowie als wissenschaftlicher Mitarbeiter der JOANNEUM RESEARCH Forschungsgesellschaft in Wien. Sein besonderes Forschungsinteresse gilt der Dynamik des Arbeitsmarkts. Seine Studien und Publikationen befassen sich mit Wirkungsanalysen von Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, der Prognose von Arbeitsmarktentwicklungen, der Entwicklung des Arbeitskräfteangebots, der Flexibilisierung von Arbeitsmärkten sowie mit der Entwicklung und der Bekämpfung von Arbeitslosigkeit. Helmut Mahringer ist Autor und Ko-Autor vieler Studien, etwa zum Einsatz und zur Wirkung von Arbeitsmarkt- und Sozialpolitik, zur Funktionsweise und zu Veränderungen am Arbeitsmarkt oder zu kurzfristigen und mittelfristigen Prognosen der Wirtschafts- und Arbeitsmarktentwicklung. Zudem publiziert er in internationalen Fachzeitschriften (z. B.: "Journal of Labour Market Research", "Empirical Economics", "Journal of European Economics", "Review of Economics of the Household", "Danube Journal of Law and Economics"). https://www.wifo.ac.at/helmut_mahringer Reinhardt, Ulrich Prof. Dr. Ulrich Reinhardt ( 1970) ist Zukunftswissenschaftler und wissenschaftlicher Leiter der BAT-Stiftung fur Zukunftsfragen (Hamburg). Er halt eine Professur fur empirische Zukunftsforschung am Fachbereich Wirtschaft der Fachhochschule Westkuste in Heide. 1999 schloss er sein Studium der Erziehungswissenschaft und Psychologie an der Universität Hamburg ab und begann als Promotionsstudent im damaligen "BAT-Freizeit-Forschungsinstitut". Anschließend übernahm er verschiedene Aufgaben im Institut, ehe er 2007 geschäftsführendes Vorstandsmitglied der BAT-Stiftung wurde. Anfang 2011 trat er die Nachfolge von Prof. Dr. Horst W. Opaschowski als wissenschaftlicher Leiter dieser unabhängigen und gemeinnützigen Stiftung an. Seine Forschungsschwerpunkte umfassen u. a. den gesellschaftlichen Wandel, das Freizeit-, Konsum- und Tourismusverhalten sowie die Europaforschung. Ulrich Reinhardt ist Mitglied in unterschiedlichen Beraterkreisen, sitzt in Gremien wie dem Kuratorium der "EBC Hochschule" oder dem Landeskuratorium des "Stifterverbandes fur die Deutsche Wissenschaft" und ist Mitherausgeber des "European Journal of Futures Research" (Springer Verlag). Darüber hinaus ist er ein gefragter Experte fur diverse Print-, Online- und TV-Medienpartner. www.ulrichreinhardt.de Spiegel, Monika Mag. Dr. Monika Spiegel ( 1970) leitet an der Sigmund Freud PrivatUniversität Wien (SFU) das Institut "Psyche und Wirtschaft" und lehrt an mehreren Universitäten. Vor dem Hintergrund ihrer jahrelangen Berufserfahrung in der Privatwirtschaft forscht Frau Dr. Spiegel im Rahmen dieses Instituts zu psychologischen und psychotherapiewissenschaftlichen Themen mit explizitem Bezug zum Wirtschaftsleben und zur Arbeitswelt, u. a. zu Persönlichkeitstypologien und Persönlichkeitsstörungen sowie zu Sucht am Arbeitsplatz. Zu diesem Themenspektrum sowie zur Förderung der sozialen Kompetenz von Führungskräften bietet sie auch Universitätslehrgänge sowie Seminare in Unternehmen an. Außerdem veranstaltet Frau Dr. Spiegel an der SFU in regelmäßigen Abständen vielbeachtete Podiumsdiskussionen mit namhaften Referentinnen und Referenten zu psychosozialen Fragen des Wirtschafts- und Arbeitslebens. Über ihre Tatigkeit in Forschung und Lehre hinaus ist Frau Dr. Spiegel als Psychotherapeutin in freier Praxis tatig. www.monikaspiegel.com www.sfu.ac.at/psycheundwirtschaft Popp, Reinhold Univ.-Prof. Dr. Reinhold Popp ( 1949) ist einer der wenigen Hochschullehrer, die sich systematisch mit Zukunftsforschung befassen. Er absolvierte ein Doktoratsstudium für Pädagogik, Politikwissenschaft und Psychologie, ein Lehramtsstudium sowie eine Ausbildung für Psychotherapie (IP) und eine Weiterbildung für Klinische Psychologie und Gesundheitspsychologie. Nach der Habilitation (1986) leitete er bis 2013 zukunfts- und innovationsorientierte Forschungszentren in Salzburg und Wien sowie ein Doktoratsprogramm ("Zukunft - Bildung - Lebensqualität") an der Universität Innsbruck. Seit 2014 ist er Gastwissenschaftler am Institut Futur der Freien Universität Berlin und ist Gründungsmitglied des dort (seit 2010) situierten Master-Studiengangs für Zukunftsforschung. Seit März 2016 forscht und lehrt Reinhold Popp auch als Gastprofessor für interdisziplinäre Zukunftsforschung im Doktoratsstudium für Psychotherapiewissenschaft der Sigmund Freud-Privatuniversität in Wien. Professor Popp ist Berater von Politik und Wirtschaft sowie Autor bzw. Herausgeber einer Vielzahl von Publikationen, u. a. mehrerer Standardwerke der Zukunftsforschung (Springer, Springer VS, LIT), sowie Mitbegründer und Mitherausgeber der wissenschaftlichen Fachzeitschrift "European Journal of Futures Research" (Springer International).

Produktinformationen

Titel: Die Arbeitswelt im Wandel! Der Mensch im Mittelpunkt?
Untertitel: Perspektiven für Deutschland und Österreich
Editor:
EAN: 9783830939566
ISBN: 978-3-8309-3956-6
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Waxmann Verlag GmbH
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 183
Gewicht: 361g
Größe: H239mm x B172mm x T16mm
Veröffentlichung: 01.03.2019
Jahr: 2019