Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der terrorisierte Staat

  • Kartonierter Einband
  • 242 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Terroristische Gruppen präsentieren sich zwar immer als Feinde eines bestimmten Staates, einer Gruppe von Staaten oder gar der Ide... Weiterlesen
20%
64.00 CHF 51.20
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Terroristische Gruppen präsentieren sich zwar immer als Feinde eines bestimmten Staates, einer Gruppe von Staaten oder gar der Idee des Staates als solcher. Ihre Aktivitäten haben aber mehr als nur zerstörerische Konsequenzen. Terroristische Gewalt kann zu Veränderungen staatlicher Strukturen im Zuge der Terrorismusbekämpfung führen, kann Staatstätigkeit in manchen Fällen sogar neu legitimieren. Umgekehrt findet auch die Bildung terroristischer Gruppierungen in einem bereits bestehenden staatlichen Kontext statt, der sie ermöglicht und den sie bis zu einem gewissen Grad reflektieren. Und schließlich werden manche Terroristen am Ende selbst zu staatsbildenden Gruppen oder übernehmen parastaatliche Funktionen. Dieses komplexe Verhältnis von Terror und Staat steht im Fokus des Sammelbands.

Autorentext
Schmid, Falko Falko Schmid ist Sachbereichsleiter Einsatz beim Bayerischen Landeskriminalamt in München, Abteilung Polizeilicher Staatsschutz und Terrorismusbekämpfung. Schreyer, Bernhard Bernhard Schreyer arbeitet als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Politische Theorie und Wissenschaftslehre, Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften, Universität der Bundeswehr München. Walkenhaus, Ralf Ralf Walkenhaus war bis 2009 Lecturer für Verwaltungswissenschaft an der Fakultät für Staats- und Sozialwissenschaften, Universität der Bundeswehr München, lebt und arbeitet in Berlin.

Klappentext

Terroristische Gruppen präsentieren sich zwar immer als Feinde eines bestimmten Staates, einer Gruppe von Staaten oder gar der Idee des Staates als solcher. Ihre Aktivitäten haben aber mehr als nur zerstörerische Konsequenzen. Terroristische Gewalt kann zu Veränderungen staatlicher Strukturen im Zuge der Terrorismusbekämpfung führen, kann Staatstätigkeit in manchen Fällen sogar neu legitimieren. Umgekehrt findet auch die Bildung terroristischer Gruppierungen in einem bereits bestehenden staatlichen Kontext statt, der sie ermöglicht und den sie bis zu einem gewissen Grad reflektieren. Und schließlich werden manche Terroristen am Ende selbst zu staatsbildenden Gruppen oder übernehmen parastaatliche Funktionen. Dieses komplexe Verhältnis von Terror und Staat steht im Fokus des Sammelbands.

Produktinformationen

Titel: Der terrorisierte Staat
Untertitel: Entgrenzungsphänomene politischer Gewalt
Editor:
EAN: 9783515101172
ISBN: 978-3-515-10117-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Steiner Franz Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 242
Gewicht: 426g
Größe: H243mm x B177mm x T18mm
Veröffentlichung: 01.04.2012
Jahr: 2012