Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der Erste Weltkrieg und seine Folgen für das Zusammenleben der Völker in Mittel- und Ostmitteleuropa

  • Kartonierter Einband
  • 271 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der zweite Band der Trilogie über den Ersten Weltkrieg widmet sich den europäischen Staaten außer Deutschland, die am Großen Krieg... Weiterlesen
20%
107.00 CHF 85.60
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der zweite Band der Trilogie über den Ersten Weltkrieg widmet sich den europäischen Staaten außer Deutschland, die am Großen Krieg beteiligt und von den Folgen betroffen waren. Behandelt werden Belgien, die baltischen Staaten und Polen, insbesondere aber Österreich-Ungarn und die Friedensverträge von Saint Germain und Trianon. Viele Gebiete mit deutscher Bevölkerung wurden von Österreich abgetrennt. Ungarn verlor etwa zwei Drittel seines Staatsgebiets. Die Tschechoslowakei und Jugoslawien entstanden.

Autorentext

Gilbert H. Gornig studied law and political sciences in Regensburg and Wuerzburg; Doctorate (Dr. iur. utriusque); Habilitation (Dr. iur. utriusque habil.). From 1990 professor at the Georg August University of Goettingen and from 1994 Dean. From 1995 to 2016 Professor of Public Law, International Law and European Law at the Philipps-University Marburg, Dean 2006 to 2012. 1996 to 2004 Judge at the Higher Hessian Administrative Court. Honorary doctorates Pécs (Hungary), Sibiu (Romania) and Temuco (Chile), visiting professor at many foreign universities, especially in China. Research interests: international law, European law, constitutional law, administrative law. Homepage: www.voelkerrecht.com.



Klappentext

»World War I and its Consequences for the Coexistence of Peoples in Central and Eastern Central Europe, Vol. 2«

The second volume of the trilogy on the First World War is dedicated to the European States except Germany, which were involved in the Great War and were affected by the consequences. It deals with Belgium, the Baltic States and Poland, in particular Austria-Hungary and the peace treaties of Saint Germain and Trianon. Many areas with German population were separated from Austria. Hungary lost about two-thirds of its territory. Czechoslovakia and Yugoslavia emerged.



Inhalt

Jean-Marie Godard
Die Angliederung von Eupen-Malmedy an Belgien im Jahre 1919. Heimkehr ins belgische Vaterland oder bloße Annexion?

Jurgita Baur
Die Auswirkungen des Ersten Weltkriegs auf die baltischen Staaten

Adrianna A. Michel
Die Folgen des Ersten Weltkriegs für Polen

Gilbert H. Gornig
Österreich, die Tschechoslowakei und das Schicksal des Sudetenlandes bis heute. Auch ein Beitrag zur Entstehung von Staaten

Michael Kadgien
Das Habsburgergesetz

Andreas Raffeiner
Die Südtirol-Frage

Michael Portmann und Karlo Ruzicic-Kessler
Der Erste Weltkrieg und die Gründung des Königreichs der Serben, Kroaten und Slowenen, 1914-1921

Gilbert H. Gornig
Ungarn und der Frieden von Trianon. Auch ein Beitrag zum Fortbestand oder Untergang von Staaten

Holger Kremser
Vertreibung und Bevölkerungsaustausch nach dem Ersten Weltkrieg

Die Autoren

Personen- und Sachregister

Produktinformationen

Titel: Der Erste Weltkrieg und seine Folgen für das Zusammenleben der Völker in Mittel- und Ostmitteleuropa
Untertitel: Teil 2
Editor:
EAN: 9783428157037
ISBN: 978-3-428-15703-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Duncker & Humblot GmbH
Genre: Mittelalter
Anzahl Seiten: 271
Gewicht: 379g
Größe: H233mm x B157mm x T17mm
Veröffentlichung: 27.06.2019
Jahr: 2019