Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Der bildungspolitische Einigungsprozess 1990

  • Kartonierter Einband
  • 275 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Band gibt Einblicke in die Arbeit der "Gemeinsamen Bildungskommission BRD/DDR", die im Mai 1990 seitens beider deuts... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 3 Wochen.

Beschreibung

Der Band gibt Einblicke in die Arbeit der "Gemeinsamen Bildungskommission BRD/DDR", die im Mai 1990 seitens beider deutscher Staaten als Beratungs- und Koordinierungsorgan eingerichtet wurde, um die Zusammenführung der beiden Bildungs- und Wissenschaftssysteme vorzubereiten. Im Zentrum der Auswahl und Analyse von Dokumenten stehen der Bereich der "Allgemeinen schulischen Bildung" und die Tätigkeit der gleichnamigen Unterkommission. Anhand von Originaldokumenten zum Verlauf der Verhandlungen sowie gestützt durch Interviews mit beiden Vorsitzenden der Kommission wird transparent, wie die im Einigungsvertrag vorgenommenen Weichenstellungen für die Schulentwicklung zustande kamen. Damit ist es erstmals möglich, weit verbreitetet Thesen über Kolonialisierung, Anpassung und Neubeginn im Schulbereich unter Bezug auf den tatsächlichen Verhandlungsverlauf zu überprüfen sowie eine empirisch gestützte Interpretation der Ausgangspunkte der schulpolitischen Entwicklung in den neuen Bundesländern vorzunehmen.

Autorentext
Dr. Gabriele Köhler, Erfurt;
Ministerialdirigent a.D. Georg Knauss, Vorsitzender des Schulausschusses der Kultusministerkonferenz 1998-1995, München;
Dr. Peter Zedler Professor, Pädagogische Hochschule Erfurt.


Klappentext
Der Band gibt Einblicke in die Arbeit der "Gemeinsamen Bildungskommission BRD/DDR", die im Mai 1990 seitens beider deutscher Staaten als Beratungs- und Koordinierungsorgan eingerichtet wurde, um die Zusammenführung der beiden Bildungs- und Wissenschaftssysteme vorzubereiten. Im Zentrum der Auswahl und Analyse von Dokumenten stehen der Bereich der "Allgemeinen schulischen Bildung" und die Tätigkeit der gleichnamigen Unterkommission.
Anhand von Originaldokumenten zum Verlauf der Verhandlungen sowie gestützt durch Interviews mit beiden Vorsitzenden der Kommission wird transparent, wie die im Einigungsvertrag vorgenommenen Weichenstellungen für die Schulentwicklung zustande kamen.
Damit ist es erstmals möglich, weit verbreitetet Thesen über Kolonialisierung, Anpassung und Neubeginn im Schulbereich unter Bezug auf den tatsächlichen Verhandlungsverlauf zu überprüfen sowie eine empirisch gestützte Interpretation der Ausgangspunkte der schulpolitischen Entwicklung in den neuen Bundesländern vorzunehmen.



Inhalt
1. Gemeinsame Bildungskommission BRD/DDR 1.1 Ergebnisprotokolle und Mitteilungen 1.2 Dokumente zur Vorbereitung der 1- Sitzung der Gemeinsamen Bildungskommission 2. Unterkommission 'Allgemeine schulische Bildung' 2.1 Ergebnisprotokolle, Berichts- und Beschlussvorlagen der Sitzung der Unterkommission 2.2 Ergebnisse der beiden Arbeitsgruppen der Unterkommission 2.3 Vorbereitung der DDR-Delegation auf die Beratungen in der Unterkommission 2.4 Orientierungsgespräch des Schulausschusses der Kultusministerkonferenz mit Vertretern der DDR über die Reformbestrebung der DDR im Schulbereich 3. Gemeinsame Bildungskommission und Einigungsvertrag

Produktinformationen

Titel: Der bildungspolitische Einigungsprozess 1990
Untertitel: Verlauf und Ergebnisse der deutsch-deutschen Verhandlungen zum Bildungssystem
Editor:
EAN: 9783810029188
ISBN: 978-3-8100-2918-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: VS Verlag für Sozialwissenschaft
Genre: Sozialwissenschaften allgemein
Anzahl Seiten: 275
Jahr: 2000
Auflage: 2000
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen