Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Entwicklung Belgiens als Nation. Zur Bedeutung der sprachlichen Divergenz im flämisch-wallonischen Konflikt

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: ... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2014 im Fachbereich Politik - Internationale Politik - Thema: Frieden und Konflikte, Sicherheit, Note: 1,7, Universität Trier, Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Arbeit untersucht, welche Bedeutung die sprachlichen Divergenz im flämisch-wallonischen Konflikt einnimmt. Wenn man das Land Belgien als Außenstehender betrachtet, vermutet man auf den ersten Blick, dass es sich beim flämisch-wallonischen Konflikt lediglich um eine sprachliche Differenz zwischen zwei verschiedenen Regionen handelt. Dass eine solche Betrachtungsweise nur bedingt richtig ist, soll durch die systematische Beantwortung der Forschungsfrage: "Welche Bedeutung nimmt die sprachliche Divergenz im flämisch-wallonischen Konflikt ein?" gezeigt werden. Im Zentrum der Arbeit stehen folglich zwei Aspekte. Es sollen sowohl die Rolle der Sprache im flämisch-wallonischen Konflikt als auch die Mehrdimensionalität dieser Auseinandersetzung offengelegt werden.

Produktinformationen

Titel: Die Entwicklung Belgiens als Nation. Zur Bedeutung der sprachlichen Divergenz im flämisch-wallonischen Konflikt
Autor:
EAN: 9783668614338
ISBN: 978-3-668-61433-8
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Politikwissenschaft
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 53g
Größe: H211mm x B149mm x T7mm
Jahr: 2018