Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Depression. Wie kann Kunsttherapie den Druck mindern?

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Psychologie - Klinische u. Gesundheitspsychologie, Psychopathologie, Note: 1,3, Hoc... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich Psychologie - Klinische u. Gesundheitspsychologie, Psychopathologie, Note: 1,3, Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen; Standort Nürtingen, Sprache: Deutsch, Abstract: Im Rahmen meiner Hospitation im Helios Klinikum konnte ich praktische Erfahrungen mit depressiven Patienten sammeln. Da die Krankheit oft missverstanden und unterschätzt wird, möchte ich dieses Krankheitsbild nun theoretisch betrachten und in dieser Arbeit auf die Depression und ihre Facetten eingehen. Zusätzlich setze ich mich mit dem Thema des Potentials der kunsttherapeutischen Behandlung auseinander, sowie mit der Frage: Wie kann Kunsttherapie den Druck der Depression mindern? Jeder Mensch hat gute Tage an denen er sich glücklich und gut fühlt. Aber es gibt auch die schlechten Tage, an denen die Welt nur noch schwarz/weiß erscheint und einem der Antrieb fehlt. In unserer heutigen Gesellschaft wird das Wort "Depression" von fast jedem Menschen verwendet um seine momentane Niedergeschlagenheit oder Traurigkeit auszudrücken, ohne genau zu wissen, dass dahinter eine ernstzunehmende Krankheit steckt. Laut Angaben der WHO (Weltgesundheitsorganisation) gelten depressive Störungen als die weltweit häufigste psychische Erkrankung, mit steigender Tendenz in den industrialisierten Gesellschaften. Vor allem in den letzten Jahren ließen sich zunehmend wachsende Zahlen psychischer Auffälligkeiten und Erkrankungen beobachten, die sich vor allem im Zusammenhang mit dem Druck in der Arbeitswelt in Verbindung bringen lassen.

Produktinformationen

Titel: Depression. Wie kann Kunsttherapie den Druck mindern?
Autor:
EAN: 9783346102751
ISBN: 978-3-346-10275-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Theoretische Psychologie
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 51g
Größe: H210mm x B148mm x T2mm
Jahr: 2019