Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Demenz

  • Kartonierter Einband
  • 22 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 21. Kapitel: Alzheimer-Krankheit, Pick-Krankheit, Subkortikale arteriosklerotische Enzephalopathie, Lew... Weiterlesen
20%
19.50 CHF 15.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 21. Kapitel: Alzheimer-Krankheit, Pick-Krankheit, Subkortikale arteriosklerotische Enzephalopathie, Lewy-Körper-Demenz, Subkortikale Demenzen, Neurodegenerative Erkrankung, Leichte kognitive Beeinträchtigung, Hellersche Demenz, Deutsches Zentrum für Neurodegenerative Erkrankungen, Silberkornkrankheit. Auszug: Die Alzheimer-Krankheit (AK) (lateinisch ) ist eine neurodegenerative Erkrankung, die in ihrer häufigsten Form bei Personen über dem 65. Lebensjahr auftritt und für ungefähr 60 Prozent der weltweit etwa 24 Millionen Demenzerkrankungen verantwortlich zeichnet. Charakteristisch ist eine zunehmende Verschlechterung der kognitiven Leistungsfähigkeit, die in der Regel mit einer Abnahme der täglichen Aktivitäten, mit Verhaltensauffälligkeiten und neuropsychologischen Symptomen einhergeht. Bereits viele Jahre bevor erste klinische Symptome sichtbar werden, bilden sich im Gehirn des Betroffenen Plaques, die aus fehlerhaft gefalteten Beta-Amyloid-(Aß-)Peptiden bestehen. Zusammen mit den Plaques sind Neurofibrillen, die sich in Form von Knäueln in den Neuronen ablagern, kennzeichnend (pathognomonisch) für die Erkrankung. Die zugrunde liegenden Veränderungen sind noch nicht behandelbar. Bis heute ist die Ursache der Alzheimer-Erkrankung nicht vollständig geklärt. Auf genetischer Ebene wurde eine Variante im Gen für das ApoE identifiziert, die einen Risikofaktor für die Entwicklung einer Alzheimer-Erkrankung darstellt. Darüber hinaus wurden kausale Mutationen in drei verschiedenen Genen gefunden (Präsenilin-1 und -2 und Amyloid-Precursor-Protein (APP, Amyloid-Vorläuferprotein), die als Auslöser der seltenen früh auftretenden Unterform gelten. Die Veränderungen in allen vier Genen führen dazu, dass sich früher als bei der nichterblichen-sporadischen Form große Mengen von Beta-Amyloid im Gehirn anhäufen. Ihr Anteil an der Entstehung von Alzheimer (population attributable risk) wird auf maximal 30 % geschätzt. Auguste DeterIm Jahr 1901 beschrieb der deutsche Psychiater und Neuropathologe Alois Alzheimer den ersten Fall der Krankheit, welche später als Alzheimer-Krankheit bekannt wurde. Die Patientin war eine 50 Jahre alte Frau namens Auguste Deter. Alois Alzheimer begleitete die Frau nach der Aufnahme in die Frankfurter Nervenklinik. Auguste D. blieb in der Klinik bis zu ihrem Tod

Produktinformationen

Titel: Demenz
Untertitel: Alzheimer-Krankheit, Pick-Krankheit, Subkortikale arteriosklerotische Enzephalopathie, Lewy-Körper-Demenz, Subkortikale Demenzen, Neurodegenerative Erkrankung, Leichte kognitive Beeinträchtigung, Hellersche Demenz
Editor:
EAN: 9781158791804
ISBN: 978-1-158-79180-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 22
Gewicht: 64g
Größe: H260mm x B192mm x T18mm
Jahr: 2012