Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Debatten über die Legitimation von Herrschaft

  • Fester Einband
  • 196 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Herrschaftslegitimation ist eines der großen Themen europäischer Geschichtsschreibung zur Frühen Neuzeit. Dazu gehört nicht nur di... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Herrschaftslegitimation ist eines der großen Themen europäischer Geschichtsschreibung zur Frühen Neuzeit. Dazu gehört nicht nur die theoriebezogene Begründung konkreter Herrschaftsausübung, sondern auch die Legitimation ihrer Infragestellung, die bis zur Rechtfertigung von Widerstand gehen konnte. Im Umkreis der Reformation wurde in ganz Europa seit Mitte des 16. Jahrhunderts diese dem Mittelalter bereits wohlvertraute Debatte verzahnt mit der Frage nach dem "wahren" Glauben. Und damit erhielt das Recht, die Legitimität von Herrschaft in Frage zu stellen, eine weitere, sehr wirkmächtige Komponente, denn der anderskonfessionelle Herrscher konnte zum tyrannischen Herrscher erklärt werden. Die im Sammelband publizierten Beiträge knüpfen an diese Fragestellung an und diskutieren sie unter Verwendung eigenständiger methodischer Verfahren, die als Kommunikation über Herrschaft charakterisiert werden können und in der wissenschaftlichen Debatte neu sind.

Autorentext
Luise Schorn-Schütte ist Professorin für Neuere Geschichte an der Universität Frankfurt a.M.

Zusammenfassung
"Die einzelnen Beiträge belegen vor allem die Fruchtbarkeit detaillierter, auch lokal- und sozialhistorischer Forschungen zum Verhältnis von Klerus und weltlichen Magistraten. [...] Bei einer vergleichenden Lehrveranstaltung zu Kirche und weltlichen Magistraten in der frühen Neuzeit sollte der Band nicht fehlen." Robert von Friedeburg in: sehepunkte Nr. 4, 7/ 2007 "Alle Beiträge präsentieren anschaulich und auf hohem Reflexionsniveau interessante Beispielsfälle für Konflikte um die Abgrenzung zwischen weltlicher und geistlicher Autorität." Andreas Pecar in: Zeitschrift für Historische Forschung, 35. Bd., Heft 2, 2008 "Les études de cas abordées par ce recueil s'averent etre très riches, ce qui rend au final presque agréable leur juxtaposition au nom d'étiquettes (langage politique, communication politique) qui n'en épuisent pas toujours la portée." Claire Ravez in: Bulletin D'Information de la Mission Historique Francaise en Allemagne, 44/ 2008

Inhalt

Mit Beiträgen von: Amy Nelson Burnett, Nicola Erny, Thomas Fuchs, Frank Hatje, Randolph Conrad Head, Hans-Joachim Müller, Luise Schorn-Schütte, Sven Tode und Andreas Wendland

Produktinformationen

Titel: Debatten über die Legitimation von Herrschaft
Untertitel: Politische Sprachen in der Frühen Neuzeit
Editor:
EAN: 9783050042077
ISBN: 978-3-05-004207-7
Format: Fester Einband
Herausgeber: De Gruyter Akademie Forschung
Genre: Neuzeit bis 1918
Anzahl Seiten: 196
Gewicht: 517g
Größe: H240mm x B170mm x T16mm
Jahr: 2006