Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Mogulkaiserin Nur Jahan. Macht und Ohnmacht einer indischen Herrscherin

  • Kartonierter Einband
  • 36 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,6, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institu... Weiterlesen
20%
21.50 CHF 17.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Ethnologie / Volkskunde, Note: 1,6, Ludwig-Maximilians-Universität München (Institut für Völkerkunde und Afrikanistik), Veranstaltung: Hauptseminar Indien und die Macht, Sprache: Deutsch, Abstract: Die Mogulkaiserin Nur Jahan war eine der außergewöhnlichsten Frauen der indischen Geschichte. Sie war die Ehefrau Kaiser Jahangirs und herrschte von 1611 bis zu seinem Tod 1627 an seiner Seite über das Reich. Die Kaiserin war auf dem Gebiet der Poesie, der Literatur und der Malerei begabt, übte sich erfolgreich in der Herstellung von Parfums, beschäftigte sich mit Religion, Gartenbau und Architektur und betrieb gewinnbringend Seehandel mit Asien und Europa. Durch ihre vielseitigen Begabungen und Interessen, aber auch durch die Macht, die Jahangir in ihre Hände legte, nahm sie die herausragendste Position am indischen Hof ein, die jemals eine Mogulkaiserin inne hatte. Nur Jahan war mächtig. Und sie beeinflusste das Mogulreich sowohl auf kultureller als auch auf politischer Ebene. Doch ihre Macht gründete auf ihrer Ehe mit einem einflussreichen Mann, dem Kaiser von Indien. Nur durch ihn erhielt die dynamische und intelligente Frau die Möglichkeit, ihre Fähigkeiten gewinnbringend einzusetzen. Ihre erste Ehe mit einem persischen Soldaten bot ihr keine solchen Freiheiten, und so ist auch aus dieser Zeit nur wenig über die spätere Kaiserin bekannt. Erst durch Jahangir konnte sie jene Persönlichkeit werden, die heute noch so viel gerühmt wird. Mit seinem Tod endete ihr Einfluss, als andere mächtige Männer mit eigenen Interessen die Herrschaft übernahmen und die Kaiserin ins Exil verbannt wurde. So ist Nur Jahans Macht immer als ein Zusammenspiel ihrer eigenen, außergewöhnlichen Fähigkeiten und der ihr von ihrem Mann eingeräumten Freiheiten zu sehen. Keiner dieser beiden Faktoren hätte ohne den jeweils anderen die einflussreiche Kaiserin hervorgebracht, an die uns heute noch d

Autorentext

Ich lebe mit meiner Tochter und meiner Mutter sowie unseren zwei Katzen südlich von München. Den Mann meines Lebens kenne ich seit über 15 Jahren. Nach dem Studium der Politologie mit den Nebenfächern Ethnologie und Neue Geschichte an der LMU in München arbeite ich nun in einem "Saftladen", der ganz in der Nähe von meiner Wohnung gelegen ist. Ich bin außerdem freiberufliche Mediatorin und selbständige Lifeplus- Beraterin und arbeite an einem Gedichtband.

Produktinformationen

Titel: Die Mogulkaiserin Nur Jahan. Macht und Ohnmacht einer indischen Herrscherin
Autor:
EAN: 9783668071025
ISBN: 978-3-668-07102-5
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Ethnologie
Anzahl Seiten: 36
Gewicht: 51g
Größe: H211mm x B149mm x T4mm
Jahr: 2015
Auflage: 1. Auflage