Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Unentdeckte Glukose-Stoffwechselstörungen bei KHK-Patienten

  • Kartonierter Einband
  • 64 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die gestörte Glukosetoleranz (IGR) und der Diabetes mellitus (DM) gehören zu den wichtigsten Risikofaktoren für die Entwicklung ei... Weiterlesen
20%
74.00 CHF 59.20
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die gestörte Glukosetoleranz (IGR) und der Diabetes mellitus (DM) gehören zu den wichtigsten Risikofaktoren für die Entwicklung einer koronaren Herzkrankheit (KHK). Das Ziel dieser Untersuchung sollte sein, vorher unbekannte Glukosestoffwechselstörungen bei Patienten, die sich einer geplanten Koronarangiographie unterzogen, aufzudecken. Ein Gesamtkollektiv von 141 Patienten, die weder Zeichen einer akuten Myokardischämie noch eine bekannte Glukosestoffwechselstörung hatten, wurde in die Studie eingeschlossen. Ein oraler Glukosetoleranztest (OGTT) wurde bei jedem Patienten durchgeführt. Das Ergebnis der Untersuchung zeigt, dass die Prävalenz von DM und IGR bei Patienten mit KHK höher ist als vorher angenommen. Es sollte empfohlen werden, bei allen Patienten, die sich einer elektiven Korornarangiographie unterziehen und deren Plasma- Nüchternglukose 90 mg/dl ist, einen OGTT durchzuführen.

Autorentext

1978 geboren in Viersen (geb. Schotes). 1997 Abitur Max-Planck-Gymnasium Düsseldorf. 1999 bis 2005 Studium der Humanmedizin an der Universität Witten/Herdecke. 2007 Promotion Dr.med. 2006 bis 2008 wiss. Mitarbeiter an der Klinik für Anästhesiologie, UK Münster. Seit 2008 wiss. Mitarbeiter an der Klinik für Anästhesiologie CVK/CCM, Charité Berlin.



Klappentext

Die gestörte Glukosetoleranz (IGR) und der Diabetes mellitus (DM) gehören zu den wichtigsten Risikofaktoren für die Entwicklung einer koronaren Herzkrankheit (KHK). Das Ziel dieser Untersuchung sollte sein, vorher unbekannte Glukosestoffwechselstörungen bei Patienten, die sich einer geplanten Koronarangiographie unterzogen, aufzudecken. Ein Gesamtkollektiv von 141 Patienten, die weder Zeichen einer akuten Myokardischämie noch eine bekannte Glukosestoffwechselstörung hatten, wurde in die Studie eingeschlossen. Ein oraler Glukosetoleranztest (OGTT) wurde bei jedem Patienten durchgeführt. Das Ergebnis der Untersuchung zeigt, dass die Prävalenz von DM und IGR bei Patienten mit KHK höher ist als vorher angenommen. Es sollte empfohlen werden, bei allen Patienten, die sich einer elektiven Korornarangiographie unterziehen und deren Plasma- Nüchternglukose 90 mg/dl ist, einen OGTT durchzuführen.

Produktinformationen

Titel: Unentdeckte Glukose-Stoffwechselstörungen bei KHK-Patienten
Untertitel: Eine Prävalenzstudie bei elektiv koronarangiographierten Patienten
Autor:
EAN: 9783838118932
ISBN: 978-3-8381-1893-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag für Hochschulschriften AG
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 64
Gewicht: 112g
Größe: H220mm x B150mm x T4mm
Jahr: 2015