Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Psychotische Körperbilder

  • Kartonierter Einband
  • 114 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der seelische Zustand psychotischer Patienten drückt sich häufig in ihrem Körperbild aus. Im vorliegenden Buch beschreibt Rosenfel... Weiterlesen
20%
24.90 CHF 19.90
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Der seelische Zustand psychotischer Patienten drückt sich häufig in ihrem Körperbild aus. Im vorliegenden Buch beschreibt Rosenfeld sein theoretisches Modell des primitiven psychotischen Körperbildes und veranschaulicht in zahlreichen Falldarstellungen seine psychoanalytische Arbeit mit psychotisch-hypochondrischen Patienten.

Autorentext
David Rosenfeld, Dr., wurde in Buenos Aires ausgebildet, lebte und studierte viele Jahre in Paris, London und den USA. Er lehrt an der Abteilung für geistige Gesundheit und Psychiatrie an der medizinischen Fakultät der Universität von Buenos Aires, ist Lehranalytiker der Asociacion Psicoanalitica de Buenos Aires und war Vize-Präsident der International Psychoanalytical Association. 1996 erhielt er den Honorary Sigourney Award für seine herausragenden Beiträge zur Psychoanalyse.

Klappentext

Der seelische Zustand psychotischer Patienten drückt sich häufig in ihrem Körperbild aus. Sie empfinden ihren Körper beispielsweise so, als bestünde er nur aus blutähnlichen Flüssigkeiten, die bloß durch eine halbdurchlässige Membran von der Außenwelt abgegrenzt sind. Durch psychoanalytische Behandlung kann erreicht werden, dass sie ihren Körper zunehmend als fest erleben. Im vorliegenden Buch beschreibt Rosenfeld mithilfe eines theoretischen Modells des primitiven psychotischen Körperbildes seine psychoanalytische Arbeit mit schwer gestörten PatientInnen, die ihren seelischen Zustand durch Fantasien und Wahnvorstellungen über ihren Körper ausdrücken. Sein Modell psychotischer Hypochondrie und ihrer Therapie wird durch zahlreiche detaillierte Falldarstellungen veranschaulicht.



Zusammenfassung
"Das Buch ist für alle, die mit psychotischen, aber auch schwer hypochondrischen Patienten arbeiten, eine hilfreiche Lektüre, die dazu beiträgt die eigenen Gefühle in der Behandlung zu verstehen und die Körpersprache der Patienten in Worte zu übersetzen." Ruth Waldvogel, Swiss Archives of Neurology, Psychiatry and Psychotherapy, 2017 "Interessant in diesem schmalen Buch finde ich die Kasuistiken, durchweg PatientInnen mit psychosomatischen/somatoformen Störungen. Das primitiv psychotische Körperbild ist als theoretisches Modell nachvollziehbar und verständlich." Brigitte Windisch, KBT Zeitschrift Konzentrative Bewegungstherapie 2017 "In der Gesamtschau handelt es sich um eine Sammlung hochst eindrucksvoller Fallnotizen samt theoretischer Ideen dazu. Das erhoht die Erwartung auf die Ubersetzung und Herausgabe weiterer Schriften David Rosenfelds umso mehr." Timo Storck, PSYCHE, März 2017

Inhalt

Vorwort Maria Rhode Einleitung Kapitel 1 Modelle und Theorien zum Ko rperbild Kapitel 2 Pierre Kapitel 3 Philippe und die Gegenu bertragung Kapitel 4 Katherine: Wandlungen des Ko rperbildes Kapitel 5 Der Junge, der sagte, dass Flederma use aus seinen Wangen flo gen Kapitel 6 Ine s: Bei Trennungen bluten Lippen und Zunge Kapitel 7 Somatischer Wahn: Hugo und Pablo Kapitel 8 Luis: Die Ha lfte seines Ko rpers und Gehirns fehlen in Zusammenarbeit mit Teresita Mila n Literatur

Produktinformationen

Titel: Psychotische Körperbilder
Untertitel: Psychoanalytische Arbeit mit schwer gestörten Patienten
Autor:
Schöpfer:
Übersetzer:
EAN: 9783837925531
ISBN: 978-3-8379-2553-1
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Psychosozial Verlag GbR
Genre: Angewandte Psychologie
Anzahl Seiten: 114
Gewicht: 139g
Größe: H193mm x B129mm x T10mm
Veröffentlichung: 20.07.2016
Jahr: 2016
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen