Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Passions- und Osterspiel (1566) von Sebastian Wild

  • Fester Einband
  • 144 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Die Zahl der Polemiken gegen das geistliche Spiel des Mittelalters nahm im konfessionellen Zeitalter deutlich zu. Dennoch brach di... Weiterlesen
20%
36.90 CHF 29.50
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Die Zahl der Polemiken gegen das geistliche Spiel des Mittelalters nahm im konfessionellen Zeitalter deutlich zu. Dennoch brach diese Spieltradition, insbesondere im süddeutschen Raum, mit Luthers Auftreten nicht gänzlich ab. Auch protestantische Dramenautoren beschäftigten sich mit den zentralen Ereignissen des Heilsgeschehens und brachten selbst das Leiden, Sterben und Auferstehen Jesu Christi auf die Bühne. In Augsburg wurde 1565 im städtischen Tanzhaus das Passions- und Osterspiel des einheimischen Meistersingers Sebastian Wild aufgeführt. Durch die Drucklegung (1566) konnte sich eine nachhaltige Wirkung entfalten, die auch das katholische Volksschauspiel im bairisch-österreichischen Raum erfasste. Literaturgeschichtliche Beachtung verdient das Bühnenstück insbesondere als eine wichtige Textvorlage des ältesten Oberammergauer Passionsspiels von 1662.

Autorentext

Dr. phil. Manfred Knedlik, geb. 1961, ist freier Lektor, Autor und Lexikonredakteur; zahlreiche Buchveröffentlichungen zur bayerischen Literatur- und Kulturgeschichte vom 16. bis zum 18. Jahrhundert.

Produktinformationen

Titel: Das Passions- und Osterspiel (1566) von Sebastian Wild
Untertitel: Editio Bavarica, Band VII
Kommentiert von:
Editor:
EAN: 9783791730332
ISBN: 978-3-7917-3033-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: Pustet, Friedrich GmbH
Genre: Allgemeine und vergleichende Sprach- und Literaturwissenschaft
Anzahl Seiten: 144
Gewicht: 316g
Größe: H223mm x B147mm x T17mm
Veröffentlichung: 18.05.2019
Jahr: 2019