Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das Buch Ijob

  • Kartonierter Einband
  • 310 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Der Band enthält die überarbeiteten Vorträge, die auf der Jahrestagung der "Arbeitsgemeinschaft der katholischen deutschsprac... Weiterlesen
20%
98.00 CHF 78.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Der Band enthält die überarbeiteten Vorträge, die auf der Jahrestagung der "Arbeitsgemeinschaft der katholischen deutschsprachigen Alttestamentler und Alttestamentlerinnen (AGAT)" im August/September 2005 in Olmütz (Tschechische Republik) zum Buch Ijob gehalten wurden. Die Beiträge behandeln offene Fragen der Gesamtkomposition, bestimmter Einzeltexte und der Theologie des Ijob-Buches und greifen auch auf seine Wirkungsgeschichte in der deutschen Lyrik des 20. Jahrhunderts aus.

Autorentext

Die Herausgeber: Theodor Seidl, seit 1991 Inhaber des Lehrstuhls für Altes Testament und biblisch-orientalische Sprachen an der Universität Würzburg.
Stephanie Ernst, seit 2004 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Altes Testament und biblisch-orientalische Sprachen an der Universität Würzburg.



Klappentext

Der Band enthält die überarbeiteten Vorträge, die auf der Jahrestagung der «Arbeitsgemeinschaft der katholischen deutschsprachigen Alttestamentler und Alttestamentlerinnen (AGAT)» im August/September 2005 in Olmütz (Tschechische Republik) zum Buch Ijob gehalten wurden. Die Beiträge behandeln offene Fragen der Gesamtkomposition, bestimmter Einzeltexte und der Theologie des Ijob-Buches und greifen auch auf seine Wirkungsgeschichte in der deutschen Lyrik des 20. Jahrhunderts aus.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Theodor Seidl: «Gedicht von Anfang bis zu Ende» (Herder) - Zur Einführung - Ludger Schwienhorst-Schönberger: Ijob: Vier Modelle der Interpretation - David Volgger: Das Buch Ijob als skeptische oder seelsorgliche Literatur? Oder: Das Buch Ijob und die wahre Gottesfurcht - Ilse Müllner: Der Ort des Verstehens. Ijob 28 als Teil der Erkenntnisdiskussion des Ijobbuchs - Franz Sedlmeier: Ijob und die Auseinandersetzungsliteratur im alten Mesopotamien - Susanne Gillmayr-Bucher: Rahmen und Bildträger. Der mehrschichtige Diskurs in den Prosatexten des Ijobbuchs - Hans Rechenmacher: taw und sipr in Ijob 31,35-37 - Georg Fischer SJ: Heilendes Gespräch - Beobachtungen zur Kommunikation im Ijobbuch - Andreas Michel: Das Gewalthandeln Gottes nach den Ijobreden - Matthias Grenzer: Die Armenthematik in Ijob 24 - Georg Langenhorst: «Sein haderndes Wort» (Paul Celan) - Hiob in der Dichtung unserer Zeit.

Produktinformationen

Titel: Das Buch Ijob
Untertitel: Gesamtdeutungen - Einzeltexte - Zentrale Themen
Editor:
EAN: 9783631562413
ISBN: 978-3-631-56241-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 310
Gewicht: 544g
Größe: H238mm x B171mm x T20mm
Jahr: 2007
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Österreichische Biblische Studien"