Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Anton Zimmermann (1741-1781) und die europäische musikalische Klassik

  • Kartonierter Einband
  • 237 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Diese Publikation ermöglicht es, die "wiederentdeckte" Persönlichkeit und die Musik Anton Zimmermanns (1741-1781), eines... Weiterlesen
20%
80.00 CHF 64.00
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Diese Publikation ermöglicht es, die "wiederentdeckte" Persönlichkeit und die Musik Anton Zimmermanns (1741-1781), eines talentierten Musikers der Theresianischen Zeit, kennen zu lernen. Als Hofkomponist, Kapellmeister und Geiger des Orchesters des Primas von Ungarn, Kardinal Joseph Batthyány, und als Organist des Krönungsdoms St. Martin in Bratislava (Preßburg) hatte er einen entscheidenden Anteil an der Hebung der Musikkultur der Klassik dieser Stadt und der mitteleuropäischen Region. Anton Zimmermann leistete auch einen nicht unbedeutenden Beitrag zur Formung des Musikstils der Klassik, und zwar vor allem mit seinen Konzerten, Melodramen und seinem sinfonischen Schaffen. Ein überraschendes Ergebnis der Forschungsaktivitäten der Autorin ist nicht nur der Umfang und die Variabilität des kompositorischen Nachlasses Zimmermanns, sondern auch seine reiche Verwendung im zeitgenössischen europäischen Repertoire, vor allem in den deutschsprachigen Gebieten. Die Autorin erschließt der Öffentlichkeit erstmals ein vollständiges Bild des kompositorischen Werks Anton Zimmermanns in Form einer kurzen Version des Thematischen Werkverzeichnisses, sie macht auf den historischen Wert und die Überzeitlichkeit seines Schaffens aufmerksam und initiiert damit seine Wiederaufnahme in das Musikrepertoire.

Autorentext

Die Autorin: Darina Múdra, geboren 1942, studierte ab 1966 Musikwissenschaft an der Komenský-Universität in Bratislava, wo sie 1969 den Dr. phil. erwarb. Das wissenschaftliche Studium setzte sie 1974 bis 1979 an der Slowakischen Akademie der Wissenschaften in Bratislava fort. Hier erwarb sie die wissenschaftlichen Grade Ph.D. im Jahr 1980 und Dr. Sc. 1999. Sie widmet sich der Erforschung der Geschichte der Musikkultur der Klassik, die sie an ihrer Mutteruniversität unterrichtete. Im Musikmuseum des Slowakischen Nationalmuseums in Bratislava gründete und führte sie von 1966 bis 1989 den zentralen Slowakischen Katalog musikgeschichtlicher Quellen, koordinierte von 1967 bis 1989 die Tätigkeit des Internationalen Quellenlexikons der Musik (RISM) in der Slowakei und partizipierte an Programmen der Internationalen Vereinigung der Musikbibliotheken (IAML). Seit 1990 ist sie als leitende Wissenschaftliche Mitarbeiterin des Instituts für Musikwissenschaft der Slowakischen Akademie der Wissenschaften in Bratislava tätig, wo sie junge Musikhistoriker heranbildet. Sie ist Autorin von vier Buchpublikationen, Beiträgen, mehr als 120 wissenschaftlichen Studien, sowie vieler Urtext- und Toneditionen (World première recording).



Klappentext

Diese Publikation ermöglicht es, die «wiederentdeckte» Persönlichkeit und die Musik Anton Zimmermanns (1741-1781), eines talentierten Musikers der Theresianischen Zeit, kennen zu lernen. Als Hofkomponist, Kapellmeister und Geiger des Orchesters des Primas von Ungarn, Kardinal Joseph Batthyány, und als Organist des Krönungsdoms St. Martin in Bratislava (Preßburg) hatte er einen entscheidenden Anteil an der Hebung der Musikkultur der Klassik dieser Stadt und der mitteleuropäischen Region. Anton Zimmermann leistete auch einen nicht unbedeutenden Beitrag zur Formung des Musikstils der Klassik, und zwar vor allem mit seinen Konzerten, Melodramen und seinem sinfonischen Schaffen. Ein überraschendes Ergebnis der Forschungsaktivitäten der Autorin ist nicht nur der Umfang und die Variabilität des kompositorischen Nachlasses Zimmermanns, sondern auch seine reiche Verwendung im zeitgenössischen europäischen Repertoire, vor allem in den deutschsprachigen Gebieten. Die Autorin erschließt der Öffentlichkeit erstmals ein vollständiges Bild des kompositorischen Werks Anton Zimmermanns in Form einer kurzen Version des Thematischen Werkverzeichnisses, sie macht auf den historischen Wert und die Überzeitlichkeit seines Schaffens aufmerksam und initiiert damit seine Wiederaufnahme in das Musikrepertoire.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Anton Zimmermann - Bibliographische Quellen der Zeit - Thematisches Werkverzeichnis - Register.

Produktinformationen

Titel: Anton Zimmermann (1741-1781) und die europäische musikalische Klassik
Autor:
EAN: 9783631543344
ISBN: 978-3-631-54334-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 237
Gewicht: 466g
Größe: H241mm x B169mm x T17mm
Jahr: 2006
Auflage: Neuausg.