Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bundesrat Max Petitpierre

  • Fester Einband
  • 416 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
Daniel Trachsler (* 1972) Dr. phil., Studium der Geschichte, der politischen Wissenschaften und des Staatsrechts an der Universitä... Weiterlesen
20%
56.00 CHF 44.80
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 4 bis 5 Werktagen.

Beschreibung

Autorentext
Daniel Trachsler (* 1972) Dr. phil., Studium der Geschichte, der politischen Wissenschaften und des Staatsrechts an der Universität Zürich. Senior Researcher am Center for Security Studies (CSS) der ETH Zürich und Mitherausgeber von 'CSS Analysen zur Sicherheitspolitik ' sowie des 'Bulletins zur Schweizerischen Sicherheitspolitik'.

Klappentext

Kaum ein Aussenminister hat die schweizerische Aussenpolitik so nachhaltig geprägt wie Max Petitpierre. Seine Konzeption der «Neutralität und Solidarität» bildete die entscheidende Grundlage für die Positionierung der Schweiz im Kalten Krieg. Ihr Einfluss reicht bis in die Gegenwart. Diese erste Biografie untersucht Petitpierres Rolle bei der Konzeptionsformulierung und bei der Bewältigung der zentralen aussenpolitischen Herausforderungen, mit denen die Schweiz zwischen 1945 und 1961 konfrontiert war, z. B. bei der Gründung der Uno, in der Anfangsphase des Kalten Krieges oder beim Beginn der europäischen Integration. Der Autor weist nach, dass der Neuenburger Bundesrat die Neutralität zeitweise sehr kritisch beurteilte und erläutert, weshalb er mit der Zeit vom Gestalter zum Verwalter der Aussenpolitik wurde.

Produktinformationen

Titel: Bundesrat Max Petitpierre
Untertitel: Schweizerische Aussenpolitik im Kalten Krieg 19451961
Autor:
EAN: 9783038236702
ISBN: 978-3-03823-670-2
Format: Fester Einband
Herausgeber: NZZ Libro
Genre: Zeigeschichte (1946 bis 1989)
Anzahl Seiten: 416
Gewicht: 737g
Größe: H227mm x B162mm x T33mm
Veröffentlichung: 01.04.2011
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen