Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Jahresabschlusspublizität von ABS-Transaktionen

  • Kartonierter Einband
  • 128 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Asset Backed Securities haben sich in der Vergangenheit aufgrund ihrer attraktiven Verzinsung ... Weiterlesen
20%
68.00 CHF 54.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Asset Backed Securities haben sich in der Vergangenheit aufgrund ihrer attraktiven Verzinsung zu beliebten Finanzinstrumenten entwickelt. Aber nicht zuletzt die Subprime-Krise auf dem amerikanischen Immobilienmarkt hat gezeigt, dass mit diesen Produkten auch Risiken verbunden sind. Es stellt sich die Frage, ob Banken genügend Informationen über ihre Chancen und Risiken aus ABS-Aktivitäten veröffentlichen. Vor dem Hintergrund dieser Fragestellung analysiert der Autor zunächst allgemein die Grundlagen der Unternehmenspublizität auf freiwilliger bzw. regulierter Basis. Daran anschließend zeigt er auf, wie ABS-Transaktionen aufgebaut sind und welche Problemfelder sich daraus ergeben. Diese Analyse dient zugleich der Erstellung eines Bewertungsschemas anhand dessen der Autor mehr als 70 Geschäftsberichte europäischer Banken auf Informationen über ABS-Transaktionen untersucht. Die abschließende Darstellung der Untersuchungsergebnisse wird durch quantitative Methoden fundiert. Das Buch richtet sich sowohl an Praktiker im Bank- und Finanzgewerbe, Vertreter der Bankenaufsicht und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften als auch an Wirtschaftswissenschaftler an Universitäten und Fachhochschulen.

Autorentext

Dipl.-Oec.: Studium der Wirtschaftswissenschaft an der Ruhr Universität Bochum, Schwerpunkte: Finanzierung & Kreditwirtschaft sowie Internationale Unternehmensrechnung. Mitarbeiter im Financial Accounting der WestLB AG, Düsseldorf.



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Asset Backed Securities haben sich in der Vergangenheit aufgrund ihrer attraktiven Verzinsung zu beliebten Finanzinstrumenten entwickelt. Aber nicht zuletzt die Subprime-Krise auf dem amerikanischen Immobilienmarkt hat gezeigt, dass mit diesen Produkten auch Risiken verbunden sind. Es stellt sich die Frage, ob Banken genügend Informationen über ihre Chancen und Risiken aus ABS-Aktivitäten veröffentlichen. Vor dem Hintergrund dieser Fragestellung analysiert der Autor zunächst allgemein die Grundlagen der Unternehmenspublizität auf freiwilliger bzw. regulierter Basis. Daran anschließend zeigt er auf, wie ABS-Transaktionen aufgebaut sind und welche Problemfelder sich daraus ergeben. Diese Analyse dient zugleich der Erstellung eines Bewertungsschemas anhand dessen der Autor mehr als 70 Geschäftsberichte europäischer Banken auf Informationen über ABS-Transaktionen untersucht. Die abschließende Darstellung der Untersuchungsergebnisse wird durch quantitative Methoden fundiert. Das Buch richtet sich sowohl an Praktiker im Bank- und Finanzgewerbe, Vertreter der Bankenaufsicht und Wirtschaftsprüfungsgesellschaften als auch an Wirtschaftswissenschaftler an Universitäten und Fachhochschulen.

Produktinformationen

Titel: Jahresabschlusspublizität von ABS-Transaktionen
Untertitel: Eine empirische Untersuchung europäischer Banken
Autor:
EAN: 9783639420463
ISBN: 978-3-639-42046-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Sonstiges
Anzahl Seiten: 128
Gewicht: 209g
Größe: H218mm x B149mm x T12mm
Veröffentlichung: 01.05.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.