Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Extrinsische Motivationsfaktoren im Change Prozess. Der Einfluss von Führungskräften am Beispiel der DOPAG

  • Kartonierter Einband
  • 44 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 5.2, Kalaidos Fachhochsc... Weiterlesen
20%
23.90 CHF 19.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Studienarbeit aus dem Jahr 2018 im Fachbereich BWL - Unternehmensführung, Management, Organisation, Note: 5.2, Kalaidos Fachhochschule Schweiz (Departement Wirtschaft), Veranstaltung: CAS in Angewandte Psychologie, Sprache: Deutsch, Abstract: Wie können Führungskräfte die extrinsischen Motivationsfaktoren der Mitarbeiter zur Erreichung ausgewählter Change-Management Ziele der DOPAG fördern? Dieser zentralen Forschungsfrage soll in dieser Arbeit schwerpunktmässig nachgegangen werden. Im Arbeitsalltag wird das Wort "Motivation" sehr gerne und oft bei sich bietenden Gelegenheiten verwendet. Dabei ist den jeweiligen Personen oftmals gar nicht klar, was Motivation im eigentlichen Sinne bedeutet und was alles zum Bereich der Motivation gehört. Dabei ist dies gerade für Führungskräfte sehr wichtig zu wissen. Per Definition ist Motivation der Zustand einer Person, der sie dazu veranlasst, eine bestimmte Handlungsalternative zu ergreifen, um ein bestimmtes Resultat zu erreichen und der dafür sorgt, dass diese Person ihr Verhalten bezüglich Richtung und Intensität beibehält. Auch beim Referenzunternehmen dieser Arbeit ist Motivation einer der Schlüsselbegriffe, besonders da sich das Unternehmen derzeit mitten im Change-Prozess befindet. Nachfolgend möchte der Autor das Referenzunternehmen zuerst näher vorstellen um anschließend die Problemstellung näher zu erörtern. Die DOPAG Dosiertechnik und Pneumatik AG, im weiteren Verlauf dieser Arbeitsleistung kurz DOPAG genannt, ist der zuverlässige und kompetente Partner für alle Belange rund um die Dosier- und Mischtechnik. Die Unternehmensleitung hat im Rahmen der Unternehmensstrategie das Ziel "Change 2020" ausgegeben, welches hauptsächlich 3 Change Projekte bis ins Jahr 2020 beinhaltet. Auf die einzelnen Change Projekte wird im Kapitel 3 ausführlich eingegangen. Verbesserungsmaßnahmen wie "Change 2020" erfordern von Führungskräften ein hohes Mass an empathischem Einfühlungsvermögen sowie die Fähigkeit, Mitarbeiter zu motivieren, um die definierten Ziele erreichen zu können. Bei der DOPAG stießen dabei Führungskräfte bisweilen an Grenzen, da Führungskräfte in der Methodik zur Mitarbeiterförderung nicht ausreichend geschult waren.

Autorentext

Daniel Ming ist Vertriebsleiter und nebenberuflicher Dozent im Bereich Management, Leadership und Wirtschaftspsychologie, der Führungskräften und Studierenden hilft, Verhandlungsstrategien und motivationale Führungsprinzipien aufzubauen und so mehr Erfolg zu erlangen.

Bevor Daniel seine ersten Schritte als Autor unternommen hat war er einige Jahre lang in verschieden Führungspositionen im Industriesektor tätig . Neben seiner erfolgreichen Tätigkeit als Führungskraft studierte Daniel berufsbegleitend Betriebswirtschaft (B.Sc.) und absolviert gegenwärtig seinen Executive MBA mit Schwerpunkt Wirtschaftspsychologie.

Daniel ist gerne in der Natur unterwegs, treibt leidenschaftlich Sport (Laufsport) und lebt mit seiner Frau in der Nähe von Zürich.

Daniel steht für Mentoring sowie für persönliche Beratungsgespräche zur Verfügung. Sie können Daniel unter danielmingch@gmail.com kontaktieren.

Produktinformationen

Titel: Extrinsische Motivationsfaktoren im Change Prozess. Der Einfluss von Führungskräften am Beispiel der DOPAG
Autor:
EAN: 9783668939493
ISBN: 978-3-668-93949-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Betriebswirtschaft
Anzahl Seiten: 44
Gewicht: 79g
Größe: H210mm x B148mm x T3mm
Jahr: 2019