Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Dampflokomotive Bauart Garratt

  • Kartonierter Einband
  • 24 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: SAR-Klasse NGG 13, RR-Klasse 20/20A, RR-Klasse 15/15A, EAR-Klasse 59, TGR-Klasse K, SAR-K... Weiterlesen
20%
20.50 CHF 16.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 24. Kapitel: SAR-Klasse NGG 13, RR-Klasse 20/20A, RR-Klasse 15/15A, EAR-Klasse 59, TGR-Klasse K, SAR-Klasse GMA/GMAM, Australian Standard Garratt, FCAF-Klasse KM, NZR-Klasse G, NSWGR-Klasse AD60, SZD-Baureihe , SAR-Klasse GL, KUR-Klasse EC3, RENFE-Baureihe 282.0401/0421, SAR-Klasse GH, EAR-Klasse 58, RENFE-Baureihe 462.0401, SAR-Klasse GA, SAR-Klasse GO, SAR-Klasse GF, SAR-Klasse GEA, SR Nr. 250 bis 259, SAR-Klasse NGG 11, SAR-Klasse U, SAR-Klasse GB, SAR-Klasse GG, SAR-Klasse GDA, SAR-Klasse NGG 12, NCCR Nr. G1 und G2, SAR-Klasse GCA, SAR-Klasse NGG 14. Auszug: Die Klassen NGG 13 und NGG 16 der South African Railways (SAR) sind Garratt-Dampflokomotiven für 610mm-Schmalspur (NGG steht für Narrow Gauge Garratt), die größten jemals für diese Spurweite gebauten Lokomotiven. Die letzten Lokomotiven der Klasse NGG 16 wurden erst im Jahr 1968 geliefert; es waren bis dahin letzten Garratts, die gebaut wurden. In der jüngeren Zeit wurden allerdings noch Neubau-Garrats für die Ferrocarril Austral Fueguino vom Typ KM gebaut. 12 Lokomotiven der Klasse NGG 13 wurden 1927 und 1928 von Hanomag gebaut (Nr. NG 49, 50, 58-60, 77-83). 1937 folgten vier NGG 16 von Cockerill (Nr. NG 85-88) und acht von Beyer Peacock (Nr. NG 109-116). 1951 folgten weitere sieben Maschinen von Beyer Peacock (Nr. NG 125-131). Noch einmal sieben Lokomotiven lieferte Beyer Peacock 1958. Diese waren zunächst für die Bergwerksbahn der Tsumeb Corporation in Südwestafrika (heute Namibia) vorgesehen und wurden auch dort montiert; wegen des Umbaus der Tsumeb-Strecken auf Kapspur wurden sie jedoch noch vor ihrem ersten Einsatz an die SAR abgegeben (Nr. NG 137-143). Während die zuvor gelieferten Lokomotiven auf dem hinteren Fahrgestell neben den Kohlenvorräten auch Wassertanks hatten, wurde dort bei den Maschinen dieser Lieferung nur noch der Kohlenbunker aufgebaut. Das Volumen des Wassertanks auf dem vorderen Fahrgestell wurde zwar durch eine weniger abgerundete Form etwas vergrößert, trotzdem fuhren die Lokomotiven oft mit einem zusätzlich angehängten Wassertender, wie es bei der SAR auch bei einigen der großen Kapspur-Garratts notwendig war. Drei der vier NGG 16, die zur Welsh Highland Railway gelangt sind, stammen aus dieser Lieferserie, verkehren auf der vergleichsweise kurzen Strecke jedoch ohne zusätzlichen Wassertender. Weitere acht Lokomotiven bestellte die SAR im Jahr 1965; da Beyer Peacock damals aber schon kurz vor der Schließung stand, wurde der Auftrag an Hunslet-Taylor übertragen. Die Lokomotiven (Nr. NG 149-156) wurden 1967 und 1968 geliefert als letzte Dam

Produktinformationen

Titel: Dampflokomotive Bauart Garratt
Untertitel: SAR-Klasse NGG 13, RR-Klasse 20/20A, RR-Klasse 15/15A, EAR-Klasse 59, TGR-Klasse K, SAR-Klasse GMA/GMAM, Australian Standard Garratt, FCAF-Klasse KM, NZR-Klasse G, NSWGR-Klasse AD60, SZD-Baureihe , SAR-Klasse GL, KUR-Klasse EC3
Editor:
EAN: 9781158933273
ISBN: 978-1-158-93327-3
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Genre: Maschinenbau
Anzahl Seiten: 24
Gewicht: 163g
Größe: H246mm x B189mm x T1mm
Jahr: 2011