Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Das deutsche und finnische Schulsystem im Vergleich

  • Kartonierter Einband
  • 128 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1,0, Universität Koblenz-L... Weiterlesen
20%
63.00 CHF 50.40
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1,0, Universität Koblenz-Landau, 56 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Dass finnische Schüler international, also sowohl europa- als auch weltweit, sehr gute Schulerfolge erzielen, ist spätestens seit der Veröffentlichung der PISA-, IGLU- und TIMSS-Ergebnisse kein Geheimnis mehr. So kommt es, dass man besonders in Deutschland viel stärker als in Finnland selbst sehr erstaunt und aufmerksam auf das finnische Schulsystem geworden ist. Jeder, der hier nur annähernd etwas mit Schule zu tun hat, weiß, dass das Leistungsniveau der jungen Finnen im schulischen Bereich als gut bis hervorragend einzustufen ist. Die Finnen selbst brechen nicht in Jubel aus, sie sehen ihren Schulerfolg als Belohnung für die mühsamen Schulreformen in den 70er Jahren an. Dass an dem deutschen Schulsystem etwas verändert bzw. weiterentwickelt werden muss, war also unübersehbar. Es wurden pädagogische und bildungspolitische Änderungen diskutiert. Hierzu gehörten neben einer Lehrerausbildungsreform, der besseren Zusammenarbeit von Elementar- und Primarbereich sowie der Möglichkeit der Einführung eines Gesamtschulsystems, vor allem der Ausbau des Ganztagsschulangebotes. In Deutschland beabsichtigte man mit letzterem eine veränderte Lehr- und Lernkultur, die es möglich macht, alle Schüler, insbesondere aber die bildungsbe-nachteiligten, individuell zu fördern.

Klappentext

Examensarbeit aus dem Jahr 2007 im Fachbereich Pädagogik - Schulwesen, Bildungs- u. Schulpolitik, Note: 1,0, Universität Koblenz-Landau, 56 Quellen im Literaturverzeichnis, Sprache: Deutsch, Abstract: Dass finnische Schüler international, also sowohl europa- als auch weltweit, sehr gute Schulerfolge erzielen, ist spätestens seit der Veröffentlichung der PISA-, IGLU- und TIMSS-Ergebnisse kein Geheimnis mehr. So kommt es, dass man besonders in Deutschland viel stärker als in Finnland selbst sehr erstaunt und aufmerksam auf das finnische Schulsystem geworden ist. Jeder, der hier nur annähernd etwas mit Schule zu tun hat, weiß, dass das Leistungsniveau der jungen Finnen im schulischen Bereich als gut bis hervorragend einzustufen ist. Die Finnen selbst brechen nicht in Jubel aus, sie sehen ihren Schulerfolg als Belohnung für die mühsamen Schulreformen in den 70er Jahren an. Dass an dem deutschen Schulsystem etwas verändert bzw. weiterentwickelt werden muss, war also unübersehbar. Es wurden pädagogische und bildungspolitische Änderungen diskutiert. Hierzu gehörten neben einer Lehrerausbildungsreform, der besseren Zusammenarbeit von Elementar- und Primarbereich sowie der Möglichkeit der Einführung eines Gesamtschulsystems, vor allem der Ausbau des Ganztagsschulangebotes. In Deutschland beabsichtigte man mit letzterem eine veränderte Lehr- und Lernkultur, die es möglich macht, alle Schüler, insbesondere aber die bildungsbe-nachteiligten, individuell zu fördern.

Produktinformationen

Titel: Das deutsche und finnische Schulsystem im Vergleich
Untertitel: Unter besonderer Berücksichtigung des Ganztagsschulgedankens in Rheinland-Pfalz
Autor:
EAN: 9783638799270
ISBN: 978-3-638-79927-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Grin Verlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 128
Gewicht: 190g
Größe: H214mm x B151mm x T9mm
Jahr: 2007
Auflage: 3. Auflage