Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Container

  • Kartonierter Einband
  • 31 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: ISO-Container, Castor, Unit Load Device, Intermediate Bulk Container, Abrollcontainer, Wec... Weiterlesen
20%
20.90 CHF 16.70
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 31. Kapitel: ISO-Container, Castor, Unit Load Device, Intermediate Bulk Container, Abrollcontainer, Wechselaufbau, Behältertransport, Containergebäude, Bibliothek im Eis, Twistlock, Dornier Transportables Hospital, CC-Container, Mobile Toilettenkabine, Integralcontainer, Twenty-foot Equivalent Unit, Transportables Integriertes Geodätisches Observatorium, Containerchassis, Modulare Sanitätseinrichtung, Containerbegasung, Flexitank, TN 85, Verrichtungsbox, Tankcontainer, BIC-Code, Flat Rack, Containerdorf, Faltcontainer, Binnencontainer. Auszug: ISO-Container sind unter der Führung der IMO weltweit nach ISO 668 genormte Großraumbehälter (Seefracht-Container, engl. freight containers), mit denen das Verladen, Befördern, Lagern und Entladen von Gütern vereinfacht und beschleunigt wird. Container für Luftfracht sind nach den Standards der ICAO genormt und unterliegen anderen Regeln. Die Bedeutung von Containern für Seefracht ergibt sich vor allem aus dem Schließen der Transportkette über Land und Wasser ohne Umladen einzelner Gebinde in Häfen und Bahnhöfen. Daneben sind im Landverkehr auf der Straße diese Vorteile der Container gegenüber Trailern und Wechselbehältern nicht bedeutsam. Für die ISO-Container hat es sich vor allem im internationalen Warenverkehr eingebürgert, die englischen Bezeichnungen zu verwenden. Die deutschen Bezeichnungen sind daher teilweise gar nicht geläufig. Man unterscheidet Stückgut-Verladung, genannt LCL (Less than a Container Load) und FCL-Verladung (Full Container Load). Die am weitesten verbreiteten ISO-Container haben eine Breite von 8 Fuß und sind entweder 20 Fuß oder 40 Fuß lang. Daraus ergeben sich auch die Abkürzungen: TEU (Twenty-foot Equivalent Unit) und FEU (Forty-foot Equivalent Unit). Wie auch im ISO-System gibt es eine Vielzahl an Sondermaßen. Inzwischen gibt es weitere Längenmaße, die eine bessere Raumausnutzung im Land-, aber nicht im Seetransport unterstützen. Auch die Höhenabmessungen der Container variieren stark. Üblich sind Höhen, welche beim Straßentransport ohne Beschränkungen gefahren werden können. Insbesondere auf dem amerikanischen Markt werden mehr und mehr 45 Fuß (13,72 m) lange Container eingeführt. Diese bieten mehr Stauraum, was besonders bei voluminösen Ladungen vorteilhaft ist. Weiterhin können 45-Fuß-Container auch regulär auf Lkw-Chassis befördert werden, ohne die in Europa maximal erlaubte Gesamtlänge des Lkw-Sattelzuges zu überschreiten. Der 45-Fuß-Container stellt weiterhin eine direkte Konkurrenz zu den in Europa üblichen Sattelaufliegern d

Klappentext

Quelle: Wikipedia. Seiten: 122. Nicht dargestellt. Kapitel: ISO-Container, Castor, Unit Load Device, Intermediate Bulk Container, Wechselaufbau, Abrollcontainer, Twistlock, Dornier Transportables Hospital, Containergebäude, Bibliothek im Eis, CC-Container, Behältertransport, Mobile Toilettenkabine, Integralcontainer, Twenty-foot Equivalent Unit, Transportables Integriertes Geodätisches Observatorium, Containerchassis, Modulare Sanitätseinrichtung, Containerbegasung, Tankcontainer, Verrichtungsbox, BIC-Code, Flat Rack, Containerdorf, Faltcontainer, Binnencontainer, Kühlcontainer, Toilettencontainer. Auszug: ISO-Container sind weltweit nach ISO 668 genormte Großraumbehälter (Seefracht-Container, engl. freight containers), mit denen das Verladen, Befördern, Lagern und Entladen von Gütern vereinfacht und beschleunigt wird. Die Bedeutung von Containern für Seefracht ergibt sich vor allem aus dem Schließen der Transportkette über Land und Wasser ohne Umladen einzelner Gebinde in Häfen und Bahnhöfen. Daneben sind im Landverkehr auf der Straße diese Vorteile der Container gegenüber Trailern und Wechselbehältern nicht bedeutsam. Für die ISO-Container hat es sich vor allem im internationalen Warenverkehr eingebürgert, die englischen Bezeichnungen zu verwenden. Die deutschen Bezeichnungen sind daher teilweise gar nicht geläufig. Man unterscheidet Stückgut-Verladung, genannt LCL (Less than a Container Load) und FCL-Verladung (Full Container Load). Die am weitesten verbreiteten ISO-Container haben eine Breite von 8 Fuß und sind entweder 20 Fuß oder 40 Fuß lang. Daraus ergeben sich auch die Abkürzungen: "TEU" (Twenty-foot Equivalent Unit) und "FEU" (Forty-foot Equivalent Unit). Wie auch im ISO-System gibt es eine Vielzahl an Sondermaßen. Inzwischen gibt es weitere Längenmaße, die eine bessere Raumausnutzung im Land-, aber nicht im Seetransport unterstützen. Auch die Höhenabmessungen der Container variieren stark. Üblich sind Höhen, welche beim Straßentransport ohne Beschränkungen gefahren werden können. Als Maßeinheit zur einheitlichen Zählung von Containern hat sich TEU durchgesetzt, das sowohl für die Ladefähigkeit von Containerschiffen als auch für die Umschlagsmengen in Häfen oder Güterbahnhöfen verwendet wird. Standardcontainer (Längenmaße sind Außenmaße): (Leergewichte sind von Hersteller zu Hersteller verschieden, Gesamtgewichte (Gross Weights) sind aber standardisiert. Es gibt aber auch Container mit höheren Gross Weights. Auch der Rauminhalt kann teilweise abweichen, je nach Ausführung der Wandungen.) Container sind so stabil gebaut, dass sie in Containerschiffen im Ladera

Produktinformationen

Titel: Container
Untertitel: ISO-Container, Castor, Unit Load Device, Intermediate Bulk Container, Abrollcontainer, Wechselaufbau, Behältertransport, Containergebäude, Bibliothek im Eis, Twistlock, Dornier Transportables Hospital, CC-Container, Mobile Toilettenkabine
Editor:
EAN: 9781158930982
ISBN: 978-1-158-93098-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 31
Gewicht: 81g
Größe: H248mm x B189mm x T22mm
Jahr: 2011