Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Unsere Filialen öffnen am 1. März wieder! Weitere Informationen

Auf Verordnung des Bundesrates bleiben alle unsere Filialen vom 18.1. bis zum 28.2.2021 geschlossen. Sollte Ihre Bestellung bereits in der Filiale abholbereit sein, kontaktieren wir Sie telefonisch. Solage unsere Filialen geschlossen sind, liefern wir Ihre Bestellung mit Filialabholung automatisch per Post portofrei zu Ihnen nach Hause (sofern Ihre Adresse bei uns hinterlegt ist). Weitere Informationen finden Sie hier: www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona

schliessen

Die Gesellschaft "Zur Katz" in Konstanz

  • Fester Einband
  • 328 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die vorliegende Studie unterzieht die Konstanzer Geschlechtergesellschaft »Zur Katz« einer eingehenden Analyse. Dabei widerlegt d... Weiterlesen
20%
58.90 CHF 47.10
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Wochen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Klappentext

Die vorliegende Studie unterzieht die Konstanzer Geschlechtergesellschaft »Zur Katz« einer eingehenden Analyse. Dabei widerlegt der Autor das traditionelle Bild von den städtischen »Patriziern« als einer in sich abgeschlossenen städtischen Elite. Die Untersuchung belegt zudem, dass sich die Gesellschaft auf den städtischen Raum beschränkte und ihre Mitglieder aus fast allen sozialen Schichten rekrutierte. Auch Frauen konnten »Gesellen« der »Katz« werden. Die Gesellschaft der Geschlechter diente der Geselligkeit, hatte jedoch vornehmlich politische und wirtschaftliche Funktionen und war darin den politischen Zünften des ausgehenden Mittelalters ähnlich. Es zeigen sich aber auch Parallelen zu Ritter- und Turniergesellschaften des Adels.



Zusammenfassung
Die vorliegende Studie unterzieht die Konstanzer Geschlechtergesellschaft 'Zur Katz' einer eingehenden Analyse. Dabei widerlegt der Autor das traditionelle Bild von den städtischen 'Patriziern' als einer in sich abgeschlossenen städtischen Elite. Die Untersuchung belegt zudem, dass sich die Gesellschaft auf den städtischen Raum beschränkte und ihre Mitglieder aus fast allen sozialen Schichten rekrutierte. Auch Frauen konnten 'Gesellen' der 'Katz' werden. Die Gesellschaft der Geschlechter diente der Geselligkeit, hatte jedoch vornehmlich politische und wirtschaftliche Funktionen und war darin den politischen Zünften des ausgehenden Mittelalters ähnlich. Es zeigen sich aber auch Parallelen zu Ritter- und Turniergesellschaften des Adels.

Produktinformationen

Titel: Die Gesellschaft "Zur Katz" in Konstanz
Untertitel: Ein Beitrag zur Geschichte der Geschlechtergesellschaften in Spätmittelalter und früher Neuzeit
Editor:
Autor:
EAN: 9783799568371
ISBN: 978-3-7995-6837-1
Format: Fester Einband
Herausgeber: Jan Thorbecke Verlag
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 328
Gewicht: 683g
Größe: H238mm x B174mm x T32mm
Jahr: 1999

Weitere Produkte aus der Reihe "Konstanzer Geschichts- und Rechtsquellen"