Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Kommunale Bündnisse im Patrimonium Petri des 13. Jahrhunderts

  • Fester Einband
  • 587 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Leseprobe
In der 1905 begründeten Reihe Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom erscheinen wissenschaftliche Monographien und... Weiterlesen
20%
171.00 CHF 136.80
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Kein Rückgaberecht!
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

In der 1905 begründeten Reihe Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom erscheinen wissenschaftliche Monographien und Aufsatzbände zur italienischen bzw. italienisch-deutschen Geschichte vom frühen Mittelalter bis zur jüngsten Vergangenheit.

Als die Päpste im 13. Jahrhundert damit begannen, eine eigene weltliche Herrschaft in Mittelitalien zu errichten, sahen sie sich schnell mit einem spezifisch kommunalen Phänomen konfrontiert: Die Städte im Patrimonium Petri koordinierten ihre politischen, wirtschaftlichen und rechtlichen Beziehungen vornehmlich durch vertraglich gesicherte Bündnisse, societates in der Quellensprache. Die Studie analysiert erstmals die diplomatische Praxis, die rechtliche und schriftliche Ausgestaltung und die Umsetzung der über einhundert aus dem 13. Jahrhundert überlieferten kommunalen Bündnisse. Das Beispiel der umbrischen Stadt Perugia zeigt, welche Funktion die Verträge in der Politik einer Kommune einnehmen konnten, wie die societates auf regionaler Ebene wirkten und wie die Römische Kirche mit den Bündnissen umging, die teils toleriert, gefördert und für eigene Ziele genutzt, teils verboten und bekämpft wurden. Die Arbeit beschäftigt sich damit nicht nur mit einem bislang wenig beachteten Aspekt der Geschichte des mittelalterlichen Kirchenstaates, sondern fügt sich in neuere Forschungsdiskurse zur italienischen Kommune und zur Organisation von Herrschaft im Mittelalter ein.

Autorentext

Christina Abel, Saarland University/Academy of Sciences and Literature Mainz, Germany.



Zusammenfassung
"Der hohe Wert der Untersuchung ergibt sich nicht zuletzt daraus, dass zur Thematik bisher keine einzige eigenständigeStudie vorliegt. [...] Nicht zuletzt auch im Blick auf den nochmals hervorzuhebenden, bereits erwähnten Regestenanhang stellt die Studie eine ganz herausragende Arbeit zur Landes-, Kirchen- und Stadtgeschichte Mittelitaliens im 13. Jahrhundert dar." Ferdinand Opll in: Mitteilungen des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung, 128 (2020), 502-503

Produktinformationen

Titel: Kommunale Bündnisse im Patrimonium Petri des 13. Jahrhunderts
Autor:
EAN: 9783110645828
ISBN: 978-3-11-064582-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Gruyter, Walter de GmbH
Genre: Altertum
Anzahl Seiten: 587
Gewicht: 1115g
Größe: H246mm x B179mm x T39mm
Jahr: 2019

Weitere Produkte aus der Reihe "Bibliothek des Deutschen Historischen Instituts in Rom"