Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Wirtschaftspolitische Konzeptionen in der Sowjetunion im Wandel

  • Kartonierter Einband
  • 356 Seiten
Kaum ein anderes Ereignis fasziniert eine breite wissen schaftlich und politisch interessierte Öffentlichkeit mehr, als der fundam... Weiterlesen
20%
77.00 CHF 61.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.

Beschreibung

Kaum ein anderes Ereignis fasziniert eine breite wissen schaftlich und politisch interessierte Öffentlichkeit mehr, als der fundamentale Systemwechsel in den ehemals soziali stischen Staaten Mittel-, Ost- und Südeuropas, insbesondere aber in den Republiken der früheren Sowjetunion. Zeuge die ser Ereignisse von historischer Tragweite zu sein, mag für den Außenstehenden eine besondere Qualität besitzen. Für denjenigen, der den erkenntnisleitenden Ideen der deutschen Ordnungstheorie verpflichtet ist, bedeutet die Revitalisie rung ordnungstheoretischen Denkens und ordnungspolitischen Handelns eine neue Herausforderung, der sich dieses wissen schaftliche Programm in der Erkenntnis der gesellschaftli chen und insbesondere wirtschaftlichen Wandlungsprozesse in den genannten Ländern zu stellen hat. Die vorliegende Arbeit läßt die Dimension der Aufgabe er kennen: Auf der Basis ordnungstheoretischen Denkens gilt es, den sowjetisch-russischen Systemwandel zu strukturie ren, kausale Wechselwirkungen von Reformschritten und wirt schaftlicher Entwicklung nachzuzeichnen und vor diesem Hin tergrund letztlich Maßstäbe zur Beurteilung Wirtschaftspo litischen Handelns zu entwickeln. - Es ist dem Autor in überzeugender Weise gelungen, die scheinbar unübersehbare Vielfalt der sich gegenseitig überlagernden und beeinflus senden Transformationsprozesse des wirtschaftlichen und po litischen Systems der zerfallenden Sowjetunion zu ordnen und auf anschauliche Weise darzustellen. Von den histori schen Anfängen der sowjetischen Zentralverwaltungswirt schaft bis hin zu den ersten originären Programmen der Rus sischen Föderation zur Umgestaltung von Wirtschaft und Ge sellschaft spannt sich der Bogen der Untersuchung. Auf diese Weise eröffnet sich dem interessierten Leser der Blick für die historische Tragweite der sowjetisch-russi schen Reformprogramme.

Klappentext

Kaum ein anderes Ereignis fasziniert eine breite wissen­ schaftlich und politisch interessierte Öffentlichkeit mehr, als der fundamentale Systemwechsel in den ehemals soziali­ stischen Staaten Mittel-, Ost- und Südeuropas, insbesondere aber in den Republiken der früheren Sowjetunion. Zeuge die­ ser Ereignisse von historischer Tragweite zu sein, mag für den Außenstehenden eine besondere Qualität besitzen. Für denjenigen, der den erkenntnisleitenden Ideen der deutschen Ordnungstheorie verpflichtet ist, bedeutet die Revitalisie­ rung ordnungstheoretischen Denkens und ordnungspolitischen Handelns eine neue Herausforderung, der sich dieses wissen­ schaftliche Programm in der Erkenntnis der gesellschaftli­ chen und insbesondere wirtschaftlichen Wandlungsprozesse in den genannten Ländern zu stellen hat. Die vorliegende Arbeit läßt die Dimension der Aufgabe er­ kennen: Auf der Basis ordnungstheoretischen Denkens gilt es, den sowjetisch-russischen Systemwandel zu strukturie­ ren, kausale Wechselwirkungen von Reformschritten und wirt­ schaftlicher Entwicklung nachzuzeichnen und vor diesem Hin­ tergrund letztlich Maßstäbe zur Beurteilung Wirtschaftspo­ litischen Handelns zu entwickeln. - Es ist dem Autor in überzeugender Weise gelungen, die scheinbar unübersehbare Vielfalt der sich gegenseitig überlagernden und beeinflus­ senden Transformationsprozesse des wirtschaftlichen und po­ litischen Systems der zerfallenden Sowjetunion zu ordnen und auf anschauliche Weise darzustellen. Von den histori­ schen Anfängen der sowjetischen Zentralverwaltungswirt­ schaft bis hin zu den ersten originären Programmen der Rus­ sischen Föderation zur Umgestaltung von Wirtschaft und Ge­ sellschaft spannt sich der Bogen der Untersuchung. Auf diese Weise eröffnet sich dem interessierten Leser der Blick für die historische Tragweite der sowjetisch-russi­ schen Reformprogramme.



Inhalt

I Theoretische Eingrenzung des Untersuchungsgegenstandes.- II Die wirtschaftspolitische Konzeption des Sozialismus.- III Die Veränderungen der wirtschaftspolitischen Konzeption in der UdSSR von 1985-1991.- IV Die Programmdiskussion von 1989 bis 1991.- V Die territoriale Desintegration der Unionswirtschaft.- VI Der Wandel der Eigentumsordnung in der Russischen Föderation.- VII Theoretische Forschungsergebnisse.

Produktinformationen

Titel: Wirtschaftspolitische Konzeptionen in der Sowjetunion im Wandel
Untertitel: Diss.
Autor:
EAN: 9783824401420
ISBN: 978-3-8244-0142-0
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Deutscher Universitätsverlag
Genre: Management
Anzahl Seiten: 356
Gewicht: 449g
Größe: H210mm x B148mm x T18mm
Jahr: 1993
Auflage: 1993