Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Paketkontingent der Post führt zu weiteren grossen Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Wir können ab sofort nicht mehr alle Pakete versenden, welche wir täglich verarbeiten und verpacken. Diese Massnahme ist vorerst bis und mit Gründonnerstag, 9. April, begrenzt. Eine genaue Angabe von Lieferterminen ist darum nicht mehr möglich. Der Paketrückstau führt zu deutlichen Verspätungen. Um die Wartezeit zu verkürzen, haben wir den Versand vor einiger Zeit auf A-Post umgestellt. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona.

schliessen

Britische Kolonialgeschichte (Amerika)

  • Kartonierter Einband
  • 40 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Quelle: Wikipedia. Seiten: 40. Kapitel: Britische Kolonisierung Amerikas, Virginia Company of London, Samuel Sewall, Vancouver Isl... Weiterlesen
20%
23.90 CHF 19.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Quelle: Wikipedia. Seiten: 40. Kapitel: Britische Kolonisierung Amerikas, Virginia Company of London, Samuel Sewall, Vancouver Island, Roanoke, British Columbia, Franz Daniel Pastorius, Castillo de San Marcos National Monument, Darién-Projekt, Neuengland, Quebec Act, John Clayton, Michael Wigglesworth, Abraham Isacks op den Graeff, Aaron Burr, Sr., Provinz Québec, Englische Powhatankriege, Vereinigte Kolonien von Vancouver Island und British Columbia, Plymouth Company, Robert Beverley, Walisische Besiedlung Amerikas, Dreizehn Kolonien, Britisch-Nordamerika, John Barnwell, Vandalia-Kolonie, Sarah Kemble Knight, John Peter Zenger, Salutary neglect, Britisch-Guayana, Elihu Yale, Daniel Parke Custis, Edward Taylor, Intolerable Acts, Roanoke Island, Hannah Callowhill Penn, John Bartram, Abigail Williams, Virginia Dare, Pieter Vanderlyn, Webster-Ashburton-Treaty, Jamestown-Massaker, Londoner Konferenz. Auszug: Die Besiedlung und Kolonisierung des amerikanischen Doppelkontinents durch das Königreich England, hernach Königreich Großbritannien, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Irland und schließlich Vereinigtes Königreich Großbritannien und Nordirland begann Ende des 16. Jahrhunderts, erreichte seinen Höhepunkt, als in ganz Amerika Kolonien und auf Hawaii ein Protektorat errichtet worden waren. Die Briten waren einer der wichtigsten Besiedler Amerikas und die Spanische Kolonisierung Amerikas rivalisierte mit ihrem amerikanischen Reich. Die britische Eroberung verursachte dramatische Umbrüche in den indianischen Zivilisationen Amerikas: direkt durch britische Militärkräfte, indirekt durch eingeschleppte europäische Krankheiten und den Columbian Exchange , dem Austausch von Pflanzen und Tieren zwischen der östlichen und westlichen Hemisphäre. Obwohl viele indianische Gesellschaften eine Kriegerklasse entwickelt hatten und eine lange Geschichte der Kriegsführung aufwiesen, waren sie nicht in der Lage, den überlegenen britischen Kräften zu widerstehen und unterlagen letztendlich. Viele der eroberten Völker verschwanden oder wurden in das koloniale System eingegliedert. Nach dem Amerikanischen Unabhängigkeitskrieg wurde den britischen Gebieten Amerikas mehr Eigenständigkeit gewährt bis sie für die Unabhängigkeit bereit waren. Auf diese Art erhielten zwei Länder in Nordamerika, zehn in der Karibik und eines in Südamerika ihre Unabhängigkeit von Großbritannien. Heute gibt es in Amerika noch acht Britische Überseegebiete mit unterschiedlichen Graden von Selbstverwaltung. Außerdem sind neun ehemalige britische Besitzungen in Amerika heute Commonwealth Realms, unabhängig von, aber in Personalunion verbunden mit dem Vereinigten Königreich. Auf dem Höhepunkt der Macht des Britischen Weltreichs existierten drei Arten von Kolonien; Pachtgebiete (englisch: charter colony ), Eigentumssiedlungsgebiete (englisch: proprietary colony ) und Kronkolonien (englisch: royal colonies

Produktinformationen

Titel: Britische Kolonialgeschichte (Amerika)
Untertitel: Britische Kolonisierung Amerikas, Virginia Company of London, Samuel Sewall, Vancouver Island, Roanoke, British Columbia, Franz Daniel Pastorius, Castillo de San Marcos National Monument, Darién-Projekt, Neuengland, Quebec Act
Editor:
EAN: 9781233221974
ISBN: 978-1-233-22197-4
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Books LLC, Reference Series
Anzahl Seiten: 40
Gewicht: 98g
Größe: H246mm x B189mm x T7mm
Jahr: 2013