Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Brandenburgische Heil- und Pflegeanstalten in der NS-Zeit

  • Fester Einband
  • 480 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die psychiatrischen Anstalten im Dritten Reich waren Schauplatz eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Medizingeschichte. Alle... Weiterlesen
20%
42.50 CHF 34.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die psychiatrischen Anstalten im Dritten Reich waren Schauplatz eines der dunkelsten Kapitel der deutschen Medizingeschichte. Allein im Raum Berlin-Brandenburg fielen der "Euthanasie" tausende Patienten zum Opfer. Der unheilvolle Einfluss der nationalsozialistischen Ideologie auf die Gesundheitspolitik wird hier eindringlich dargestellt. Der Band enthält biographische Arbeiten zu Opfern und Tätern und zeigt darüber hinaus die schuldhafte Verstrickung von Juristen, Ärzten, Pflegepersonal und Pharmaindustrie in diesen "Testlauf" zum Völkermord. Abschließend wenden sich die Autoren der Frage zu, in welcher Form dieser Verbrechen heute gedacht werden kann. Die derzeitigen Diskussionen um Gentechnologie und Sterbehilfe verleihen den Studien eine besondere Aktualität. Mit zahlreichen Fotos, Dokumenten und einer umfangreichen Bibliographie zur "NS-Euthanasie".

Autorentext
Kristina Hübener, geb. 1956, Studium der Geschichte und Germanistik an der Pädagogischen Hochschule Potsdam, 1987 Promotion, Humboldt-Stipendiatin, seit 1997 Wissenschaftliche Assistentin am Lehrstuhl für Neuere Geschichte I an der Universität Potsdam. Zahlreiche Veröffentlichungen zur Kommunal- und Sozialgeschichte der brandenburgischen Provinzialverwaltung im 19. und 20. Jahrhundert.

Klappentext

Mit der lapidaren Mitteilung, die Patienten seien in eine andere Anstalt verlegt worden, wurden in der Zeit des Nationalsozialismus tausende Krankenakten in psychiatrischen Kliniken geschlossen. Dies bedeutete, sie waren der als »Euthanasie« bekannten Mordaktion zum Opfer gefallen. Die unter dem Decknamen »Aktion T 4« durchgeführten Verbrechen gelten Historikern als eine Art Testlauf zum Völkermord an den Juden.Der Band enthält biografische Arbeiten zu Opfern und Tätern und zeigt darüber hinaus die schuldhafte Verstrickung von Ärzten, Pflegepersonal und Pharmaindustrie. Der Blick in Krankenakten enthüllt individuelle Schicksale, die mehr als alle Statistiken die wahre Dimension der nationalsozialistischen Verbrechen erkennen lassen. Die derzeitigen Diskussionen um Gentechnologie und Sterbehilfe verleihen den Studien eine besondere Aktualität.

Produktinformationen

Titel: Brandenburgische Heil- und Pflegeanstalten in der NS-Zeit
Editor:
EAN: 9783898093019
ISBN: 978-3-89809-301-9
Format: Fester Einband
Herausgeber: Bebra Verlag
Genre: Regional- und Ländergeschichte
Anzahl Seiten: 480
Gewicht: 1135g
Größe: H248mm x B175mm x T30mm
Veröffentlichung: 01.01.2002
Jahr: 2002
Auflage: 1. Aufl. 2002