Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Chemische Mutagenese embryonaler Stammzellen

  • Kartonierter Einband
  • 124 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Um die Funktionen menschlicher Gene aufzuklären, sind Studien an Modellorganismen essentiell. ... Weiterlesen
20%
82.00 CHF 65.60
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Um die Funktionen menschlicher Gene aufzuklären, sind Studien an Modellorganismen essentiell. Das wichtigste Modelltier für den Menschen ist die Maus. Mausmutanten sind bei der Aufklärung von Genfunktionen von hoher Bedeutung. Angesichts der Vielzahl an Genen unbekannter Funktion gibt es allgemein einen Bedarf an effizienten und zielgerichteten Ansätzen zur Produktion von Mausmutanten. Klassischerweise werden Gene in Mäusen zufallsbasiert mit Hilfe mutationsauslösender Agenzien ausgeschaltet. Demgegenüber bietet die Gendisruption in embryonalen Stammzellen den Vorteil, positive Klone in vitro für die zielgerichtete Produktion von Mutanten selektieren zu können. Durch die sequenzunspezifische, chemische Mutagenesierung embryonaler Stammzellen können statistisch sämliche Gene im Mausgenom getroffen werden. Klonbibliotheken könnten dann nach Mutationen in interessierenden Genen durchmustert werden, zur anschließenden selektiven Produktion von Mausmutanten. Gegenstand dieser Arbeit ist die Etablierung eines solchen Ansatzes. Das Buch richtet sich an Molekularbiologen mit folgenden Interessensgebieten: Chemische Mutagenese, funktionelle Genomik, Knock-Out-Technik, embryonale Stammzellen.

Autorentext

1996-2000 Studium der Biochemie an Universität Potsdam und John Innes Centre Norwich (GB), Schwerpunkt Pflanzenphysiologie; 2001-2004 Dissertation am Max-Planck-Institut für Molekulare Genetik (Berlin); seit 2005 Arbeiten über Genregulation in humanen embryonalen Stammzellen; aktuell tätig am Max-Planck-Institut für Molekulare Biomedizin (Münster).



Klappentext

Inhaltlich unveränderte Neuauflage. Um die Funktionen menschlicher Gene aufzuklären, sind Studien an Modellorganismen essentiell. Das wichtigste Modelltier für den Menschen ist die Maus. Mausmutanten sind bei der Aufklärung von Genfunktionen von hoher Bedeutung. Angesichts der Vielzahl an Genen unbekannter Funktion gibt es allgemein einen Bedarf an effizienten und zielgerichteten Ansätzen zur Produktion von Mausmutanten. Klassischerweise werden Gene in Mäusen zufallsbasiert mit Hilfe mutationsauslösender Agenzien ausgeschaltet. Demgegenüber bietet die Gendisruption in embryonalen Stammzellen den Vorteil, positive Klone in vitro für die zielgerichtete Produktion von Mutanten selektieren zu können. Durch die sequenzunspezifische, chemische Mutagenesierung embryonaler Stammzellen können statistisch sämliche Gene im Mausgenom getroffen werden. Klonbibliotheken könnten dann nach Mutationen in interessierenden Genen durchmustert werden, zur anschließenden selektiven Produktion von Mausmutanten. Gegenstand dieser Arbeit ist die Etablierung eines solchen Ansatzes. Das Buch richtet sich an Molekularbiologen mit folgenden Interessensgebieten: Chemische Mutagenese, funktionelle Genomik, Knock-Out-Technik, embryonale Stammzellen.

Produktinformationen

Titel: Chemische Mutagenese embryonaler Stammzellen
Untertitel: Alternative Ansätze zur Generierung von Mausmodellen
Autor:
EAN: 9783639440232
ISBN: 978-3-639-44023-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Allgemeines & Lexika
Anzahl Seiten: 124
Gewicht: 205g
Größe: H221mm x B153mm x T10mm
Veröffentlichung: 01.07.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.