Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Alpenpark Europa Vision 2030

  • Kartonierter Einband
  • 212 Seiten
Im Zeichen fortschreitender ökologischer und soziodemografischer Veränderungen im alpinen Raum thematisiert das Forschungsprojekt ... Weiterlesen
20%
125.00 CHF 100.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 3 bis 4 Werktagen.

Beschreibung

Im Zeichen fortschreitender ökologischer und soziodemografischer Veränderungen im alpinen Raum thematisiert das Forschungsprojekt eine methodisch-theoretische Untersuchung eines zukünftig möglichen Raumentwicklungsmodells für Osttirol. Grundlagen der Untersuchung sind eine kritische Analyse der Wirklichkeit, die Darstellung der Trendentwicklung und die Generierung von ethisch argumentierten Qualitätskriterien. Forschungsziel ist es, ein Kontrastszenario zu entwerfen, welches aus raumplanerischer Sicht die Problematiken der Entvölkerung, Überalterung und Isolation einer ländlichen Region aufgreift und den damit verbundenen Verlust von Mobilität, Identität und Authentizität in den Mittelpunkt stellt. Weiters werden in Folge durch eine minimalethische Infragestellung Handlungsweisen gesetzt, welche die (Lebens-)Raumqualität der Bevölkerung sichert und die regionale Identität stärkt. Das Ergebnis ist eine holistische und makroskopische Sicht auf die Region, welche durch die methodische Verknüpfung Szenaro-Ethik- integriertes Nachhaltigkeitsdreieck zu dem Modell Mikropolregion bzw. Mikropole führt, um die herrschende kognitive Dissonanz im Raum zu überwinden.

Autorentext

geboren 1969, studierte Architektur in Innsbruck. Sie lebt und arbeitet in Tirol und Ligurien. Sie erhielt für ihr Thema "Alpenpark Europa Vision 2030" das Doktoratsstipendium der Nachwuchsförderung der Leopold-Franzens-Univeristät Innsbruck.



Klappentext

Im Zeichen fortschreitender ökologischer und soziodemografischer Veränderungen im alpinen Raum thematisiert das Forschungsprojekt eine methodisch-theoretische Untersuchung eines zukünftig möglichen Raumentwicklungsmodells für Osttirol. Grundlagen der Untersuchung sind eine kritische Analyse der Wirklichkeit, die Darstellung der Trendentwicklung und die Generierung von ethisch argumentierten Qualitätskriterien. Forschungsziel ist es, ein Kontrastszenario zu entwerfen, welches aus raumplanerischer Sicht die Problematiken der Entvölkerung, Überalterung und Isolation einer ländlichen Region aufgreift und den damit verbundenen Verlust von Mobilität, Identität und Authentizität in den Mittelpunkt stellt. Weiters werden in Folge durch eine minimalethische Infragestellung Handlungsweisen gesetzt, welche die (Lebens-)Raumqualität der Bevölkerung sichert und die regionale Identität stärkt. Das Ergebnis ist eine holistische und makroskopische Sicht auf die Region, welche durch die methodische Verknüpfung Szenaro-Ethik- integriertes Nachhaltigkeitsdreieck zu dem Modell Mikropolregion bzw. Mikropole führt, um die herrschende kognitive Dissonanz im Raum zu überwinden.

Produktinformationen

Titel: Alpenpark Europa Vision 2030
Untertitel: Mikropolregion Osttirol ein ethisch argumentiertes Raumentwicklungsmodell
Autor:
EAN: 9783838122519
ISBN: 978-3-8381-2251-9
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Südwestdeutscher Verlag
Genre: Geowissenschaften
Anzahl Seiten: 212
Gewicht: 332g
Größe: H220mm x B150mm x T13mm
Jahr: 2011
Zuletzt angesehen
Verlauf löschen