Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Die Lyrischen Stücke von Edvard Grieg

  • Kartonierter Einband
  • 143 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Die Lyrischen Stücke von Edvard Grieg (1843-1907) gehören zu den populärsten Kompositionen des Norwegers und sind in einem Zeitrau... Weiterlesen
20%
57.50 CHF 46.00
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Die Lyrischen Stücke von Edvard Grieg (1843-1907) gehören zu den populärsten Kompositionen des Norwegers und sind in einem Zeitraum von 34 Jahren entstanden. Die Wurzeln der Klavierstücke liegen auf der einen Seite im Bereich der norwegischen Volksmusik mit ihrem spezifischen Instrumentarium und den traditionellen Lied- und Tanzstrukturen, die der Komponist auf seinen zahlreichen Wanderungen durch seine Heimat kennen gelernt hat. Auf der anderen Seite stehen sie in der kunstmusikalischen Tradition der Klavierstücke des 19. Jahrhunderts, wie sie zum Beispiel von Felix Mendelssohn Bartholdy komponiert wurden. Edvard Grieg zeigt sich in den Lyrischen Stücken für Klavier als Komponist zwischen zwei Welten, indem er die volksmusikalische Tonsprache Norwegens mit modernen Kompositionstechniken verbindet, die sich später in den impressionistischen Werken von Claude Debussy und Maurice Ravel wiederfinden.

Autorentext

Die Autorin: Birgit Goede, geboren 1965 in Bochum. Studium der Musikwissenschaft, Schulmusik, Skandinavistik und Germanistik in Bochum und Dortmund. Mitherausgeberin verschiedener musikwissenschaftlicher Veröffentlichungen im Bereich der Instrumentenkunde. Zur Zeit im Schuldienst.



Klappentext

Die Lyrischen Stücke von Edvard Grieg (1843-1907) gehören zu den populärsten Kompositionen des Norwegers und sind in einem Zeitraum von 34 Jahren entstanden. Die Wurzeln der Klavierstücke liegen auf der einen Seite im Bereich der norwegischen Volksmusik mit ihrem spezifischen Instrumentarium und den traditionellen Lied- und Tanzstrukturen, die der Komponist auf seinen zahlreichen Wanderungen durch seine Heimat kennen gelernt hat. Auf der anderen Seite stehen sie in der kunstmusikalischen Tradition der Klavierstücke des 19. Jahrhunderts, wie sie zum Beispiel von Felix Mendelssohn Bartholdy komponiert wurden.
Edvard Grieg zeigt sich in den Lyrischen Stücken für Klavier als Komponist zwischen zwei Welten, indem er die volksmusikalische Tonsprache Norwegens mit modernen Kompositionstechniken verbindet, die sich später in den impressionistischen Werken von Claude Debussy und Maurice Ravel wiederfinden.



Inhalt

Aus dem Inhalt: Biographie Edvard Griegs unter Berücksichtigung volksmusikalischer Einflüsse - Begriff und Geschichte der Lyrischen Stücke - Instrumente, Tänze und Lieder in der Volksmusik Norwegens - Analyse der 66 Klavierstücke - Impressionistische Züge in den Lyrischen Stücken.

Produktinformationen

Titel: Die Lyrischen Stücke von Edvard Grieg
Untertitel: Masterarbeit
Autor:
EAN: 9783631506622
ISBN: 978-3-631-50662-2
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: Lang, Peter GmbH
Genre: Musik
Anzahl Seiten: 143
Gewicht: 199g
Größe: H208mm x B146mm x T12mm
Jahr: 2003
Auflage: Neuausg.

Weitere Produkte aus der Reihe "Europäische Hochschulschriften / European University Studies / Publica"