Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Coronavirus: Deutliche Lieferverzögerungen Weitere Informationen

Es wird bis auf Weiteres zu deutlichen Wartezeiten und Verspätungen kommen. Um die Wartezeit zu verkürzen liefern wir Ihre Bestellung ab sofort mit A-Post. Zudem bleiben unsere Filialen auf Verordnung des Bundesrates bis auf Weiteres geschlossen. Unsere Corona-Taskforce arbeitet mit Hochdruck daran, dass unsere Mitarbeitenden geschützt sind und wir den Service für Sie, als unsere Kundinnen und Kunden, aufrechterhalten können. Weitere Informationen zu unseren Massnahmen finden Sie unter www.exlibris.ch/de/ueber-uns/massnahmen-corona/.

schliessen

Identitätsbildung und Selbstdarstellung von Jugendlichen im Web 2.0

  • Kartonierter Einband
  • 80 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
Kommunikation findet heutzutage größtenteils online statt. Vor allem soziale Netzwerke erfreuen sich unter Jugendlichen immer größ... Weiterlesen
20%
48.90 CHF 39.10
Print on demand - Exemplar wird für Sie besorgt.
Coronavirus: Information zu den Lieferfristen
Aufgrund der aktuellen Lage kommt es zu Lieferverzögerungen. Besten Dank für Ihr Verständnis.
Nur im Online-Shop verfügbar

Beschreibung

Kommunikation findet heutzutage größtenteils online statt. Vor allem soziale Netzwerke erfreuen sich unter Jugendlichen immer größerer Beliebtheit. Noch nie hat es eine Generation gegeben, die von Kindheit an mit so hochgradig interaktiven Medien aufgewachsen ist. Jugendliche nutzen bewusst soziale Netzwerke, um ihr Idealselbst zu präsentieren. Sie möchten den Besuchern ihres Profils einen Einblick in ihr Leben geben. Das vorliegende Buch dient als Einführungslektüre in das Thema Identitätsbildung und Selbstdarstellung in sozialen Netzwerken. Die Autorin führte dazu eine Studie mit über 600 Nutzern und Nutzerinnen des sozialen Netzwerkes schuelerVZ durch. Neben der Vorstellung von sogenannter Social Software wird ein kurzer Überblick über die damit verbundenen Gefahren geliefert und ein kleiner Einblick in das Thema Persönlichkeit gegeben.

Autorentext

Die staatlich anerkannte Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin erlangte 2009 ihren Abschluss im Studiengang "Soziale Arbeit" an der Alice Salomon Hochschule Berlin. Mittlerweile hat sie sich zusätzlich zu ihrem weiterführenden Studium als Schulmediatorin ausbilden lassen. Die Autorin ist seit mehreren Jahren im Bildungssektor tätig und lebt in Berlin.



Klappentext

Kommunikation findet heutzutage größtenteils online statt. Vor allem soziale Netzwerke erfreuen sich unter Jugendlichen immer größerer Beliebtheit. Noch nie hat es eine Generation gegeben, die von Kindheit an mit so hochgradig interaktiven Medien aufgewachsen ist. Jugendliche nutzen bewusst soziale Netzwerke, um ihr Idealselbst zu präsentieren. Sie möchten den Besuchern ihres Profils einen Einblick in ihr Leben geben. Das vorliegende Buch dient als Einführungslektüre in das Thema Identitätsbildung und Selbstdarstellung in sozialen Netzwerken. Die Autorin führte dazu eine Studie mit über 600 Nutzern und Nutzerinnen des sozialen Netzwerkes schuelerVZ durch. Neben der Vorstellung von sogenannter Social Software wird ein kurzer Überblick über die damit verbundenen Gefahren geliefert und ein kleiner Einblick in das Thema Persönlichkeit gegeben.

Produktinformationen

Titel: Identitätsbildung und Selbstdarstellung von Jugendlichen im Web 2.0
Untertitel: Eine Studie anhand des sozialen Netzwerkes schuelerVZ
Autor:
EAN: 9783639449327
ISBN: 978-3-639-44932-7
Format: Kartonierter Einband
Herausgeber: AV Akademikerverlag
Genre: Soziologie
Anzahl Seiten: 80
Gewicht: 141g
Größe: H229mm x B154mm x T10mm
Veröffentlichung: 01.08.2012
Jahr: 2012
Auflage: Aufl.