Willkommen, schön sind Sie da!
Logo Ex Libris

Bhagavadgita

  • Fester Einband
  • 222 Seiten
(0) Erste Bewertung abgeben
Bewertungen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)
Alle Bewertungen ansehen
(1) LovelyBooks.de Bewertung
LovelyBooks.de Bewertung
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)
powered by 
Auf dem Schlachtfeld überkommen den Helden Arjuna Zweifel: Darf er seine Verwandten töten, die ihm als Feinde gegenüberstehen? Sei... Weiterlesen
20%
22.90 CHF 18.30
Auslieferung erfolgt in der Regel innert 2 bis 4 Werktagen.
Bestellung & Lieferung in eine Filiale möglich

Beschreibung

Auf dem Schlachtfeld überkommen den Helden Arjuna Zweifel: Darf er seine Verwandten töten, die ihm als Feinde gegenüberstehen? Sein Wagenlenker Krsna antwortet ihm, weist ihm die Wege guten Handelns, zeigt ihm die Wege, die zum Heil führen, und offenbart sich dabei selbst als höchste, allumfassende Gottheit... Die Bhagavadgita, der ''Gesang des Erhabenen'', eines der bedeutsamsten Werke der indischen Religionsgeschichte, neu aufgelegt in der wortgetreuen Übersetzung des Tübinger Indologen Richard Garbe (1857-1927).Als legendärer Verfasser der Bhagava Gita - ein Teil der Mahabharata, des großen indischen Epos vom Kampf der Nachkommen des Bharata in 106.000 Doppelversen, das vom 5. v. Chr. Bis 4. Jhd. n. Chr. Entstanden ist - wird Vyasa oder Srila Vyasadeva genannt. Er ist der Sohn Mahamuni Parasharas und wurde von Satyavati vor ihrer Heirat mit Maharaja Shantanu, dem Vater der geachteten Generals, Grossvater Bhishmadeva, geboren. Er ist der Verfasser des bedeutenden Epos Mahabharata und des großen transzendentalen Schriftwerkes Shrimad-Bhagavatam. Die Bhagavad Gita gilt als die zentrale Schrift des Hinduismus.

Autorentext
Dr. Johannes Schneider, geb. 1964, hat 1994 in Marburg promoviert. Seine Arbeitsgebiete sind indische und tibetische Philologie und Religionsgeschichte. Er ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Bayerischen Akademie der Wissenschaften und unterrichtet an der Ludwig-Maximilians-Universität München.

Klappentext

Auf dem Schlachtfeld überkommen den Helden Arjuna Zweifel: Darf er seine Verwandten töten, die ihm als Feinde gegenüberstehen? Sein Wagenlenker Krsna antwortet ihm, weist ihm die Wege guten Handelns, zeigt ihm die Wege, die zum Heil führen, und offenbart sich dabei selbst als höchste, allumfassende Gottheit... Die Bhagavadgita, der ''Gesang des Erhabenen'', eines der bedeutsamsten Werke der indischen Religionsgeschichte, neu aufgelegt in der wortgetreuen Übersetzung des Tübinger Indologen Richard Garbe (1857-1927). Als legendärer Verfasser der Bhagava Gita - ein Teil der Mahabharata, des großen indischen Epos vom Kampf der Nachkommen des Bharata in 106.000 Doppelversen, das vom 5. v. Chr. Bis 4. Jhd. n. Chr. Entstanden ist - wird Vyasa oder Srila Vyasadeva genannt. Er ist der Sohn Mahamuni Parasharas und wurde von Satyavati vor ihrer Heirat mit Maharaja Shantanu, dem Vater der geachteten Generals, Grossvater Bhishmadeva, geboren. Er ist der Verfasser des bedeutenden Epos Mahabharata und des großen transzendentalen Schriftwerkes Shrimad-Bhagavatam. Die Bhagavad Gita gilt als die zentrale Schrift des Hinduismus.

Produktinformationen

Titel: Bhagavadgita
Untertitel: Das altindische Gedicht
Übersetzer:
Editor:
EAN: 9783865390998
ISBN: 978-3-86539-099-8
Format: Fester Einband
Herausgeber: Marix
Genre: Östliche Philosophie
Anzahl Seiten: 222
Gewicht: 377g
Größe: H205mm x B134mm x T29mm
Jahr: 2008
Auflage: 2. A.
Land: DE